Singen und Klönen 

Adventlicher Treffpunkt am Klosterplatz 6

+
Die Afrikanerinnen, Gisela (l.) und Beppo Gustavus wollen mit den Gästen singen. 

Heiligenrode - „Viele Heiligenroder wissen gar nicht, dass in ihrem Ortsteil Afrikaner leben“, sagt Gisela Gustavus. Damit sich das ändert, öffnen die Flüchtlinge an den kommenden vier Montagen ihre Türen für Besucher. „Es gibt ein heißes Getränk, wir singen zusammen, und hoffentlich kommen wir miteinander ins Gespräch“, sagt die Organisatorin. Ort der Zusammenkünfte ist an allen vier Montagen das Haus am Klosterplatz 6.

Seit dem Sommer wohnen dort im Schnitt sieben Frauen aus Afrika, zurzeit mit einem Teenager und einem zweijährigen Mädchen. Im Organisieren von Veranstaltungen ist das Ehepaar Gustavus kein unbeschriebenes Blatt. Gisela Gustavus hat einige Jahre in Fahrenhorst federführend den „Lebendigen Adventskalender“ begleitet. „Das war nicht einfach, die Menschen sind in dieser Zeit sehr überflutet und man musste viel betteln, dass jemand, etwas auf die Beine stellt, und dann kam niemand.“

Wenn die Bewohner des Klosterplatzes 6 in den kommenden vier Wochen montags ihre Türen öffnen, hoffen Gustavus und ihr Mann, der Sänger Beppo, auf viele interessierte Gäste. Der Kontakt zu den Frauen ergab sich fast wie von selbst, erzählt die Fahrenhorsterin. „Beppo und ich waren viel in Afrika, vor allem wegen der Musik dort, und es lag für uns nah, zusammen mit den Afrikanern, die hier wohnen, zu singen.“ Schnell stellte sich heraus, dass die Frauen nicht immer nur Gast, sondern selber gerne Gastgeber sein wollten. So entstand die Idee der Montagstreffen, die um 18 Uhr beginnen und für alle Interessierten gedacht sind. Zwar feierten die afrikanischen Christen auch Weihnachten, „sie kennen aber unsere Rituale wie die Adventszeit und den Tannenbaum nicht“, sagt Gustavus. Was die Lieder angehe, gebe es jedoch viele Ähnlichkeiten. 

sb

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Kommentare