14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

+
Bei einer nächtlichen Spritztour mit dem Auto seines Vaters hat ein 14-Jähriger einen Schaden von rund 100 000 Euro verursacht.

Bremen/Stuhr - Die Polizei wollte den auffälligen Mercedes-AMG-Sportwagen, der nachts durch den Stuhrer Ortsteil Varrel fuhr, nur kurz überprüfen - da gab der Fahrer Gas.

Doch weit ging die Verfolgungsjagd nicht, denn beim Versuch an der sogenannten Haferflockenkreuzung nach links Richtung Bremen-Huchting abzubiegen, verlor der Fahrer die Kontrolle über den Mercedes und krachte geradeaus in die Hauswand des dortigen Restaurants.

Zur Überraschung der Polizei war der Fahrer erst 14 Jahre alt. Der Junge aus Stuhr nahm nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Samstag den Wagen seines Vaters und fuhr mit seinen Freunden los. Als Polizisten das Auto anhalten wollten, fuhr der 14-Jährige davon. An einer Kreuzung verlor er die Kontrolle über den Wagen und krachte gegen die Hauswand eines Restaurants. Der Junge und seine Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon, die Beifahrerin klagte nach dem Unfall über Rückenschmerzen.

Am Neuwagen entstand ein Totalschaden und die Gebäudewand des erst vor kurzem renovierten Restaurants war komplett eingestürzt. Die Feuerwehr sperrte den Bereich zunächst ab und holte einen Statiker an die Unfallstelle. Nach Bergung des Unfallwagens mussten die Wände von der Feuerwehr gegen Einsturz gesichert werden.

dpa/gs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Heiligenloher Weihnachtsmarkt-Premiere gelungen

Heiligenloher Weihnachtsmarkt-Premiere gelungen

Matinee öffnet in Syke die Türen in die Welt der Weihnachtsgeschichten

Matinee öffnet in Syke die Türen in die Welt der Weihnachtsgeschichten

Kommentare