Stoff & Stil ändert Namen und Design

1100 Euro: Stuhrer MGH profitiert von Neuausrichtung einer Brinkumer Firma

Daniela Gräf, Saskia Homberger und Joschka Hermes präsentieren die Spende für das MGH.
+
Spendenübergabe an das MGH in Brinkum. Daniela Gräf (l.) freut sich über 1100 Euro von Selfmade, vertreten durch Saskia Homberger und Joschka Hermes.

Über eine Spende von 1100 Euro von der Firma Selfmade freut sich das Brinkumer Mehrgenerationenhaus (MGH). Das Unternehmen hatte seinen Namen (zuvor Stoff & Stil) und sein Design geändert und im Zuge dessen Möbel und Dekorationen verkauft. Von dem Erlös profitiert nun das MGH.

Stuhr – Manchmal kann schon ein schlichter Namenswechsel Gutes bewirken. Solch ein positives Erlebnis hat das Mehrgenerationen-haus (MGH) in Brinkum hinter sich. Dabei geht es allerdings nicht etwa um eine eigene Umbenennung – das MGH bleibt das MGH.

Vielmehr profitierte die Brinkumer Einrichtung von der Namensänderung von Stoff & Stil. Das Textil-Fachgeschäft mit dänischen Wurzeln ändert seinen Namen in „Selfmade“. Damit geht auch eine Umgestaltung des Designs in den knapp 30 Filialen einher – auch im Store in Stuhr. „In diesem Zusammenhang haben wir Möbelstücke und Deko-Gegenstände zu Gunsten einer Spende verkauft“, erläutert Saskia Homberger, Store-Managerin in Stuhr. Das Geld, das dabei zusammengekommen war, wolle man gern lokal an eine gemeinnützige Einrichtung spenden.

Geld für Renovierungsarbeiten

An diesert Stelle kam das Schaumlöffel-Haus ins Spiel, in dem das MGH sein Domizil hat. Denn eine Urenkelin des letzten Bäckers der Familie Schaumlöffel, Christiane Voges, arbeitet als Visual Merchandiserin bei Selfmade. „Ihr Vater ist noch im Schaumlöffelhaus aufgewachsen“, weiß MGH-Leiterin Daniela Gräf.

Von dieser Verbindung bis zur Spende an das MGH war es kein weiter Weg. Nun übergaben Vertreter von Selfmade 1100 Euro an das MGH. Sehr zur Freude von Danila Gräf, die auch schon ziemlich genau weiß, wofür das Geld genutzt werden kann. „Das fließt in Renovierungsarbeiten im Haus, zum Beispiel für neue Fliesen für den Flur oder einen neuen Teppich für das Büro.“

Und wenn es nach der MGH-Leiterin geht, muss die Verbindung von Selfmade und MGH an dieser Stelle nicht enden. Eine weitere Zusammenarbeit könne sie sich gut vorstellen – etwa mit der Näh-Werkstatt der Einrichtung.  fj

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Tiere liegen weit verstreut im Sulinger Moor
Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund
60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche

60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche

60.000 Krebse auf sechs Kilometern: Schlecht für die Natur, gut für Köche
Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung

Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung

Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung

Kommentare