Stoppelmarktsumzug wieder mit Delegation aus dem Hunteflecken

Barnstorfer Grüße an das Vechtaer Feier-Volk

+
Stärkung vor dem Umzug: Der Kuchen schmeckte nicht nur dem Barnstorfer „Zugpersonal“, sondern auch den Fußgruppen, die neben der Jan-Spieker-Bahn Aufstellung nahmen. 

Barnstorf/Vechta - Von Sven Reckmann. Manchmal sind die Insassen sicherlich froh, dass die Jan-Spieker-Bahn gut überdacht ist: 13 Grad, Sprühregen, nein, es war nicht Karnevalsumzug in einem milden Februar, sondern Stoppelmarktsumzug in einem ungemütlichen August – der Startschuss für den sechstägigen Feiermarathon auf der Westerheide in Vechta.

Aber es könnte wahrscheinlich auch schneien – Tausende Zuschauer kommen stets zu dem Umzug und bejubeln in ausgelassener Stimmung die mitunter phantasievoll gestalteten Festwagen, mit denen hunderte Aktive am Umzug teilnehmen. Mit dabei auch eine Abordnung aus der Samtgemeinde Barnstorf eben mit der Jan-Spieker-Bahn.

Es war das fünfte Mal, dass eine Gruppe aus dem Hunte-flecken und ihre Begleiter am Stoppelmarktsumzug teilnahmen. Die zentrale Botschaft zog sich über die gesamte Bahn: „Goldenstedt, Barnstorf und Twistringen grüßen den Stoppelmarkt“. Daneben gab es auch noch unübersehbare Werbung für den Moormarathon am 28. August in Goldenstedt.

Abfahrt für die Jan Spieker Bahn war schon gegen 14 Uhr gewesen, auf der Fahrt via Goldenstedt und Lutten wurden weitere Fahrgäste aufgelesen. Eine Abordnung aus Twistringen, „Anhalter“ aus Lutten und eine kräftige Gruppe aus Goldenstedt. „Aber auch nur, weil wir Goldenstedter Moortropfen im Gepäck hatten“, war von den Goldenstedtern zu hören.

Stark vertreten war die Barnstorfer Fördergemeinschaft. Mit dabei erstmals auch eine Abordnung der Wintershall, die gleich am Heck des Fahrzeuges Flagge zeigte im wahrsten Sinne des Wortes. Auch Wintershall-Gummibärchen wurden unters Volk gebracht, ebenso wie kleine quadratische Schokoladentafeln von der Samtgemeinde.

Die Stimmung war bestens

Nicht aus Barnstorf, aber eisenhart: Diesem Umzugsteilnehmer war es noch nicht nass genug.

Am Aufstellungpunkt gab es erstmal Kuchen: Ratsherr Dieter Lindenberg reichte das Blech weiter zu einer benachbarten Fußgruppe, die ebenfalls auf ihr Startsignal wartete. Dort wurde gern zugegriffen. „Da ist der Bäckermeister, äh, Bürgermeister“, wies Lindenberg auf Theo Amelung. „Wenn Ihr jetzt auch noch aus meinem Wahlbereich kommen würdet, dann wäre das noch schöner“, scherzte Amelung zu der gut gelaunten Nachbargruppe zurück. Die Stimmung war bestens bei den Umzugsteilnehmern.

„Wir sind heute 35 Personen“, freute sich Barnstorfs Bürgermeisterin Elke Oelmann über einen gut gefüllten Zug. Erstmals waren auch drei Flüchtlinge dabei. Die Männer, die aus Syrien stammen, sind in Goldenstedt untergebracht und genossen die Möglichkeit, die Stimmung mitten im Umzug zu erleben.

Dass die Bahn so agil durch Vechtas Straßen fuhr, war dabei durchaus keine Selbstverständlichkeit. Am „Appletree“-Wochenende in Diepholz war Jan Spieker mit einem Getriebeschaden plötzlich außer Gefecht gesetzt. Durch das Engagement von Landtechnik Marcordes in Rechtern kam die Bahn rechtzeitig wieder auf die Räder. „Sonst hätten wir das gar nicht realisieren können“, so Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers.

Auf der Westerheide angelangt dürfte noch das eine oder andere gastronomische Angebot in Anspruch genommen und die freundschaftliche Verbindung zwischen den drei Kommunen gewürdigt worden sein.

Mehr zum Thema:

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Bundesweites Interesse an Diepholz

Bundesweites Interesse an Diepholz

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Kommentare