Zum Tierparkfest präsentiert sich das Petermoor-Gelände runderneuert

Stolperfrei durch den Park

+
Tieridylle mitten in Bassum: Der Tierpark Petermoor lockt Besucher auch aus entfernten Landkreisen an. Um die Vorzüge noch deutlicher zu präsentieren, ist am Tag des Sports (7. Juli) auch ein Tierparkfest geplant. ·

Bassum - Von Daniel Wiechert. Der Tierpark Petermoor ist längst über die Grenzen Bassums hinaus bekannt. „Wenn ich hier sonntags hergehe, sehe ich auf dem Parkplatz oft Autos mit Nienburger, Bremer oder Verdener Kennzeichen“, weist sich Michael Gillner als Zeuge des Bekanntheitsgrades aus. Um die Vorzüge noch populärer zu machen, ist am 7. Juli ein Tierparkfest geplant.

„Unser Bassumer Tierpark ist ein Alleinstellungsmerkmal in der Region“, sagt Gillner und meint damit unter anderem, dass es der einzige Tierpark „weit und breit mit kostenlosem Eintritt ist“. Allerdings seien neue Fördermitglieder unabdingbar, um den Betrieb auf dem etwa drei Hektar großen Gelände mit knapp 400 Tieren in mehr als 80 Arten von allen Kontinenten sicherzustellen, sagt Dr. Ralph Schuder, Vorsitzender des Fördervereins.

Den Mittelpunkt des Parks bildet der Petermoor-Teich. Dieser war allerdings im vergangenen Jahr das Sorgenkind. Eine dicke Schlammschicht hatte sich am Grund des Teichs gebildet, so dass für Fische und Schildkröten der Sauerstoff knapp wurde. Doch die Entschlammungsaktion (Besprühen der Wasseroberfläche mit den Mikroorganismen) hat Wirkung gezeigt. „Die Aktion war super erfolgreich. Wir können sagen, dass der Teich gerettet ist“, freut sich Gillner.

Überhaupt befindet sich der Park in steter Aufbruchstimmung. Mit Fördermitteln der Stadt wurde zuletzt ein neuer Zaun rund um den Teich installiert und der Weg erneuert: „Der war ausgelatscht und überall waren Pfützen“, sagt Gillner. Nun wurde neuer Schotter ausgelegt und der Weg befestigt. „Endlich kommt man wieder trockenen Fußes und stolperfrei mit Kinderwagen durch den Park“, sagt Gillner. Damit nicht genug. Maik Otto und weitere Tierparkmitarbeiter sind momentan damit beschäftigt, das Gehege für die Meißner Widder Kaninchen herzurichten. Außerdem wird das Revier der Diepholzer Gänse neu als Heidelandschaft angelegt.

Das alles soll bis zum 6. Juli vollbracht sein. Dann beginnt nämlich auf dem benachbarten Schützenplatz ein Grillfest (in Kooperation mit dem Tag des Sports). Es ist der Auftakt für den Tag des Sports und das Tierparkfest. Beide Veranstaltungen gehen eine Symbiose ein. So wie in der Natur Bienen und Blumen voneinander profitieren (Bienen ernähren sich vom Nektar, bestäuben gleichzeitig die Blumen), möchten Tag des Sports und Tierparkfest sich gegenseitig helfen: „Der Tag des Sports ist eine landkreisweite Familienveranstaltung. Da passt es perfekt, wenn die Kinder zwischendurch auch noch im Tierpark ein Programm geboten bekommen“, sagt Gillner, Vorsitzender des Sport-Fördervereins Landkreis Die p holz.

So können gegen 21.30 Uhr Besucher des Grillfestes zum Tierpark schlendern, um an einer Nachtwanderung teilzunehmen. „Wir wollen dann auch mal zeigen, was unsere Tiere nachts eigentlich so anstellen“, sagt Schuder. Nachtschwärmer haben außerdem die Möglichkeit, die Fledermausexkursion mit dem Syker Henning Grewe mitzuerleben.

Sonntag geht es von 10 bis 18 Uhr mit dem Tag des offenen Geheges weiter: Fütterungen, Blick in den Brutraum oder Toben am Klettergerüst sind dann unter anderem möglich. Zudem berichtet Dr. Annette Abhau im Rahmen einer Spendenaktion für ein neues Klettergerüst unter dem Motto „Klettern wie die Kattas“ über Verhaltens- und Lebensweisen der Affen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impeachment-Ermittlungen: Weitere Zeugenaussage gegen Trump

Impeachment-Ermittlungen: Weitere Zeugenaussage gegen Trump

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Meistgelesene Artikel

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesehen

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesehen

Wenn der Doktor nicht kommt: Es droht ein Tierarztmangel

Wenn der Doktor nicht kommt: Es droht ein Tierarztmangel

Kommentare