Schwerer Unfall bei Stocksdorf

Ersthelfer retten Fahrer aus brennendem Auto

+
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Ersthelfer den Verunfallten aus seinem in Vollbrand stehenden Fahrzeug gerettet.

Stocksdorf - Bei einem schweren Unfall ist am Sonntagabend ein Auto von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen und brannte. Ersthelfer konnten den Fahrer aus seinem Auto befreien.

Die alarmierten Feuerwehren aus Stocksdorf und Schmalförden erhielten zunächst die Nachricht, dass der Fahrer eingeklemmt wurde, erklärte Pressesprecher Nils Enders von der Ortsfeuerfehr noch am Einsatzort.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich, dass das Auto in Vollbrand stand, der Fahrer jedoch war bereits aus eigener Kraft aus dem Auto geklettert und von Ersthelfern versorgt worden. Enders geht davon aus, dass der Mann den engagierten Helfern sein Leben zu verdanken hat. Außerdem profitierte er von seinem Fahrzeug, welches ein junges Baujahr und damit ein hohes Sicherheitsniveau hat.

Eine Explosionsgefahr habe nicht bestanden, da moderne Tanks so gut geschützt seien, dass aus Hollywood gewohnte Bilder nur ein Werk der Fantasie sind, in der Realität aber nicht auftreten.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst in das Sulinger Krankenhaus gebracht. Am Mittag teilte die Polizei mit, dass er leichte Verletzungen erlitten hat. Bei seiner Fahrt soll er alkoholisiert gewesen sein.

Die Feuerwehren waren mit der Absicherung der Straße beschäftigt. Darüberhinaus mussten sie den Fahrradweg von Schaum und Wrackteilen reinigen. Der gesamte Einsatz dauerte etwa eine Stunde.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

K42 in Wehrbleck wieder freigegeben 

K42 in Wehrbleck wieder freigegeben 

Verdacht: Treibt sich ein Katzenquäler in Weyhe herum?

Verdacht: Treibt sich ein Katzenquäler in Weyhe herum?

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Kommentare