Ludwig Meyer ist die gute Seele und versorgt die Gäste auch schon mal mit frischen Brötchen

Stellplatz in ganz Deutschland bekannt

Ludwig Meyer vor seinem Wohnmobil auf dem Diepholzer Stellplatz am Heldenhain; rechts die Versorgungsstation für Strom und Wasser.

Diepholz - (up) · Dank Ludwig Meyer ist der Diepholzer Wohnmobilstellplatz am Marktplatz in ganz Deutschland bekannt. Sowohl der ADAC als auch die Zeitschrift ProMobil hat nämlich über Meyers Aktion für die Wohnmobilisten berichtet.

Es ist schließlich auch etwas ganz Besonderes, wenn den Menschen, die in Diepholz mit ihrem Wohnmobil Station machen, am frühen Morgen eine Tüte mit Brötchen und Prospekten über die Stadt Diepholz überreicht wird. Für die Stadt Diepholz war dies zwar nicht der Grund, ihn am Tag des Ehrenamtes auszuzeichnen, trug aber ein Stück dazu bei. Ludwig Meyer ist daneben (mit einer weiteren Person) für die Leerung der Münzfächer der Elektrosäulen und Sanitär-Station zuständig, kümmert sich um das allgemeine (positive) Erscheinungsbild des Platzes und steht Gästen als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Man müsste auch hier in Diepholz einen Stellplatz für Wohnmobile haben, damit die nicht nur fragen und dann an den Dümmer weiterfahren“, wandte sich Meyer vor über zehn Jahren an Hans-Werner Schwarz. Schon bald darauf entstand dort in der Ecke am Heldenhain der erste Stellplatz in Diepholz für Wohnmobile. Von Jahr zu Jahr reisten mehr Menschen aus ganz Deutschland, aber auch aus den Benelux-Ländern nach hier und nach und nach ließ die Stadt eine Entsorgungsanlage und eine Station für Strom und Wasser errichten. Die Nachfrage nach Plätzen ist mittlerweile so groß, dass über eine erneute Erweiterung nachgedacht wird.

Ludwig Meyer sieht diese gute Nachfrage mit großer Zufriedenheit und auch ein wenig als Bestätigung seiner Arbeit. Weitermachen möchte er sowohl mit dem Helfen auf dem Platz als auch mit dem Reisen im Wohnmobil auf jeden Fall noch einige Jahre. Erst in der vergangenen Woche zog es die Meyers zum Weihnachtsmarkt nach Emden, der zum letzten Mal auf dem Wasser stattfand und anschließend ging es weiter zu einer Wellness-Woche nach Norddeich. Wahrscheinlich trifft Ludwig Meyer dort auch seine Verwandten. Schließlich zählen sowohl Bruder Günter aus Dickel als auch die Schwestern Margret Hoffmann aus Aschen und Schwester Edith Deventer aus Paderborn mit ihren Familien ebenfalls zu den überzeugten Wohnmobilisten.

Weihnachten verbringen Ludwig und Erika Meyer – natürlich auch im Wohnmobil – seit sechs Jahren in Zingst.

Während dies meist nur kleinere Ausflüge sind, will der „große“ Urlaub richtig geplant sein. Schließlich steht Ehefrau Erika noch im Berufsleben, und da will die Zeit gut genutzt werden. Am liebsten erinnert sich Meyer an den Urlaub in Südfrankreich und am südlichen Gardasee und gerät regelrecht ins Schwärmen, wenn er von der Schönheit der Landschaft, aber auch den netten Nachbarn auf den Stellplätzen erzählt; kein Wunder, schließlich sind aus Meyers Sicht alle Wohnmobilisten eine große Familie, die sich bestens versteht. Ebenso gern zieht es sie aber an die Mosel. „Da hat jedes kleine Dorf seinen eigenen Wohnmobil-Stellplatz“, weiß Meyer. In Berlin hat zwar nicht jeder Stadtteil einen eigenen Platz, aber einen besonders schönen in Spandau kennt auch Meyer und dorthin zieht es ihn mit Frau Gemahlin im Januar anlässlich der Grünen Woche, wenn „sein“ Shanty-Chor Rehden dort einen Auftritt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare