48 Syker reisten in Partnerstadt La Chartre / Begeistert über Gastfreundschaft

Sportlertreffen mit französischem Charme

Spaß beim Kicken in La Chartre. ·
+
Spaß beim Kicken in La Chartre. ·

Syke - Bewegung, Diner, Tanz und Küsschen. Auch ein Sportlertreffen hat in der französischen Partnerstadt La Chartre seinen eigenen Charme.

Den spürten jetzt auch die 48 Syker, die zum deutsch-französischen Sportlertreffen nach La Chartre gereist waren. Obwohl schon längst Tradition, hatte der Besuch etwas von einer Premiere. Erstmals lag die Organisation auf Syker Seite in den Händen des Deutsch-französischen Freundeskreises, des TuS Syke und des TSV Barrien. Fazit des viertägigen Besuchs: Die deutsch-französische Partnerschaft hat neue Fans  gewonnen.

Seit 2006 gibt es sie abwechselnd in Frankreich und in Deutschland, die Begegnungen zwischen Sportlern der Partnergemeinden Syke und dem Canton La Chartre-sur-le-Loir. In diesem Jahr richtete das französische Partnerschaftskomitee die Wettkämpfe aus.

Auf Syker Seite nutzten Bürger die Mitfahrgelegenheit, um Freunde zu besuchen oder die Partnergemeinde und ihre Bewohner kennen zulernen.

Auch unter den meist jugendlichen Sportlern fuhren viele zum ersten Mal nach Frankreich, darunter auch sechs 13- bis 15-jährige Schülerinnen. Über deren Teilnahme freute sich der französische Komiteepräsident Gérard Brault besonders. Von der Jugend hänge die Zukunft der Partnerschaft ab, so Brault.

Die Begrüßung in La Chartre war gewohnt herzlich. Der zweite Tag war erwartet sportlich mit Fußball, Volleyball, Handball, Basketball und Tischtennis. Im Volleyball spielte sogar eine gemischte deutsch-französische Mannschaft. Zu den Zuschauern bei allen Begegnungen zählte auch La Chartres Bügermeister Jean-Luc Combot.

Abends trafen sich im Festsaal der Gemeinde Ruillé Deutsche und Franzosen zum traditionellen Diner, begrüßt von Gérard Marsollier, dem Bürgermeister von Ruillé. Der Vorsitzende des Deutsch-französische Freundeskreises, Eberhard Schierenbeck, dankte und überreichte ein gerahmtes Plakat als Erinnerung an die sportliche Begegnung. Komitee-Präsident Gérard Brault dankte seinem Freund „Ebi“ (Schierenbeck) für dessen  Engagement. Brault zeichnete auch die Sportler aus. Die Syker erhielten ein T-Shirt.

Im Laufe dieses langen Abends wurde die Stimmung immer ausgelassener – auch das durchaus ein gewohntes Bild als Zeichen der Freundschaft zwischen den Menschen. Etwas erstaunt waren die Syker dann aber doch, stimmten einige französische Sportler doch das Lied „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ an. Das Lied war im Laufe des Abends immer wieder zu hören. Nach dem Essen verwandelte sich der Festsaal in einen Tanzsaal.

Den dritten Tag gestalteten Gastgeber und Gäste mit persönlichen Unternehmungen. Abends traf man sich im Festsaal der Gemeinde Lhomme zu einem Abschieds-Wein mit Häppchen. Die Bürgermeister der meisten von Sykes Partnergemeinden waren persönlich anwesend, als der französische Komiteepräsident den guten Verlauf der Begegnung hervorhob und schon auf die Begegnung im nächsten Jahr in Syke hinwies. Ein traditionelles Treffen, aber kein gewöhnliches. Beide Städte feiern das 40-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft.

Am Sonntag gab es einen typisch küsschenreichen Abschied. Die Syker Delegation reiste mit positiven Gedanken heim, beeindruckt von der Gastfreundschaft.

Einige Teilnehmer beschlossen sogar spontan, dass sie von nun an Französisch lernen wollten, um sich bei der nächsten Begegnung mit ihren französischen Freunden besser verständigen zu können. „Das habe ich noch nie so deutlich erfahren“, erzählt Sprachlehrerin Ute Krumnack. Die langjährige Vorsitzende des Deutsch-französischen Freundeskreises äußerte sich hoffnungsvoll über die Zukunft der Partnerschaft. · vog

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern
Sulingen: Mann prallt mit Auto gegen Baum – und schwebt in Lebensgefahr

Sulingen: Mann prallt mit Auto gegen Baum – und schwebt in Lebensgefahr

Sulingen: Mann prallt mit Auto gegen Baum – und schwebt in Lebensgefahr
Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – lebensgefährlich verletzt

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – lebensgefährlich verletzt

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – lebensgefährlich verletzt
Impfstationen in Barnstorf, Sulingen und Syke sind fertig

Impfstationen in Barnstorf, Sulingen und Syke sind fertig

Impfstationen in Barnstorf, Sulingen und Syke sind fertig

Kommentare