Jubilare in der Siedenburger Verwaltung

Elke Fahlenkamp und Rainer Ahrens arbeiten seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst

Die Dienstjubiläen im Amtshaus wurden coronabedingt in kleinem Kreis gewürdigt; von links: Michael Mohr, Rainer Ahrens, Elke Fahlenkamp, Dieter Engelbart.
+
Die Dienstjubiläen im Amtshaus wurden coronabedingt in kleinem Kreis gewürdigt; von links: Michael Mohr, Rainer Ahrens, Elke Fahlenkamp, Dieter Engelbart.

Siedenburg – „Ich hatte tolle Kollegen. Und immer Spaß an meinem Beruf“, sagt Elke Fahlenkamp, Mitarbeiterin der Siedenburger Samtgemeindeverwaltung, rückblickend auf 40 Jahre Beschäftigung im Öffentlichen Dienst. Aus diesem glücklichen Umstand habe sie stets die Energie für ihre Arbeit gezogen.

Samtgemeindebürgermeister Rainer Ahrens dankt Elke Fahlenkamp für die gute Zusammenarbeit: „Du kennst fast jeden Einwohner, bist herzlich, aber hast auch klare Ansagen gemacht, wenn es sein musste.“ Im Sozialamt habe man gemeinsam manchen „Sturm“ erlebt. Fahlenkamp hatte ihre Ausbildung beim Landkreis Verden absolviert, wo sie, unterbrochen von einer dreijährigen Elternzeit und einem Jahr Sonderurlaub, bis zu ihrem Wechsel in die Siedenburger Verwaltung am 1. März 2002 tätig war. Nebenamtlich nimmt sie hier seit Juni 2002 die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten wahr.

Die 57-Jährige, die 1983 in Cuxhaven den Angestelltenlehrgang I absolvierte, war in verschiedenen Fachbereichen tätig. Seit 2007 ist sie schwerpunktmäßig mit den Aufgabengebieten „Wohngeld“ und der Antragstellung und Abwicklung von kommunalen Bau- und Wegebaumaßnahmen betraut. Sie habe damals ihre Stelle in Verden mit gemischten Gefühlen aufgegeben, die vielseitigen interessanten Herausforderungen einer kleinen Gemeinde aber schnell schätzen gelernt, sagt Fahlenkamp.

Dieter Engelbart, stellvertretender Samtgemeindebürgermeister, lobt die Jubilarin als „verlässlich, freundlich und hilfsbereit“. Die Politik schätze ihre Kompetenz bei der Beschaffung öffentlicher Gelder, sie sei aber auch eine „begnadete Protokollführerin, Spezialgebiet Rat Borstel.“

Samtgemeindebürgermeister Rainer Ahrens beging am 1. August ebenfalls sein 40-jähriges Jubiläum im Öffentlichen Dienst. Auch seine Feier verlief coronabedingt anders als geplant. Ahrens hatte ab 1980 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Siedenburger Rathaus absolviert. 2013 löste er den damaligen Hauptverwaltungsbeamten Dirk Rauschkolb ab. Dieter Engelbart nennt Rainer Ahrens einen „aufrichtigen und zielstrebigen Menschen“, der stets gut vorbereitet ist und nichts dem Zufall überlässt. Auch Michael Mohr, allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, bescheinigte dem „geschätzten Kollegen und Chef“: „Du bist freundlich und nett, hast für Mitarbeiter und Bürger immer ein offenes Ohr. Und du hast alles erreicht, was man erreichen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Meistgelesene Artikel

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag
Vier Weltverbesserer: Diese vier Mädchen befreien Weyhe von Müll

Vier Weltverbesserer: Diese vier Mädchen befreien Weyhe von Müll

Vier Weltverbesserer: Diese vier Mädchen befreien Weyhe von Müll
Das Dartfieber hat Syke erfasst: Die Welt ist eine Scheibe

Das Dartfieber hat Syke erfasst: Die Welt ist eine Scheibe

Das Dartfieber hat Syke erfasst: Die Welt ist eine Scheibe
Ausbildungsbetriebe aufgepasst: So finden Sie die passenden Azubis

Ausbildungsbetriebe aufgepasst: So finden Sie die passenden Azubis

Ausbildungsbetriebe aufgepasst: So finden Sie die passenden Azubis

Kommentare