Dieter Peth tritt Märtens-Nachfolge an

Wahlen während der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Borstel

Der Vorstand des Schützenvereins Borstel mit Dieter Peth (links) und Michael Menze (rechts) sowie dem scheidenden Vorsitzenden Ewald Märtens (4. von rechts).

Borstel - Die Mitglieder des Schützenvereins Borstel haben entschieden: Während der Jahreshauptversammlung wählten sie Dieter Peth zum neuen Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Ewald Märtens.

Märtens hatte bereits vor der Versammlung angekündigt, für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung zu stehen. Dieter Peth war bisher stellvertretender Vorsitzender. Dessen Funktion übernimmt zukünftig Michael Menze.

Zur Wahl standen während der Versammlung genauso Kassenwartin Sarah Schmidt, Damensprecherin Christa Fischer, die Schießwarte der Jugend Sandra Böse und Lutz Märtens sowie Spieß Carsten Schünemann. „Alle, die zur Wahl standen, wurden einstimmig wiedergewählt und nahmen die Wahl an“, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

44 Jahre lang hatte Ewald Märtens den Vorstand des Schützenvereins geführt. Sein bisheriger Stellvertreter Dieter Peth würdigte während der Versammlung im Schützenhaus die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden.

Bürgermeister Dieter Engelbart dankte auch im Namen der Gemeinde für das langjährige Engagement. Die Mitglieder quittierten die Ausführungen Peths und Engelbarts mit lang anhaltendem Applaus.

Eingangs der Versammlung hatte Märtens den Jahresbericht für das Jahr 2018 vorgetragen. Er hinterlasse seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld. Nur: „Die internen Schießveranstaltungen könnten besser besucht sein.“

Ehrungen bei der Versammlung des Schützenvereins Borstel für langjährige Mitgliedschaften und Schießleistungen.

Über die schießsportlichen Erfolge der Mitglieder des Schützenvereins Borstel sprach während der Jahreshauptversammlung Lutz Märtens.

Verbandsnadeln des Schützenverbandes „Links Weserufer“ erhielten Tobias May (in Bronze), Michael Menze und Kevin Claus (beide in Silber) sowie Jutta Schünemann, Lena Steinbeck und Tabea Husmann (alle in Gold).

Ein Eichenblatt nahm Johannes Hugo mit nach Hause, Carsten Schünemann und Nils Meyer jeweils eine zweite Eichel sowie Sandra Böse eine dritte. Heiner Husmann erhielt eine Eichel mit Jahreszahl 2018.

Bester Schütze 2018 in der Gesamtwertung der Schützen und der Schützendamen war Lutz Märtens. Die Rangliste der Jugendlichen führte am Ende vergangenen Jahres Kim-Tia Meyer an.

Für 25-jährige Zugehörigkeit zum Schützenverein Borstel ehrten die Mitglieder des Vorstand während der Versammlung Susanne Diers-Meyer, Therese Weinholz, Marina Kastens und Lutz Märtens.

50 Jahre gehören dem Schützenverein Borstel inzwischen Friedhelm Bösselmann, Bernd Linderkamp, Horst Schweers und Werner Meyer an. Zu Ehrenmitgliedern ernannten die Mitglieder des Vorstandes Friedhelm Brüning und Ewald Märtens.

Mit einem Ausblick auf die im Jahr 2019 geplanten Veranstaltungen endete die Jahreshauptversammlung. Demnach sind die Mitglieder für den 2. Februar zu einem Kohl- und Pinkelmarsch verabredet. Der Frühjahrsputz am und im Schützenhaus ist für den 9. März angesetzt. Zu den Pokalschießen öffnen die Schießwarte den Schießstand am 13., 15. sowie am 17. März, zur offiziellen Saisoneröffnung am 31. Mai.

Ihr Majestäten ermitteln die Mitglieder des Schützenvereins Borstel während des Königsschießens am 1. Juni. Schützenfest feiern sie dann am 15. und 16. Juni. Das Advents- und Dorfplakettenschießen ist für den 1. Dezember terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Meistgelesene Artikel

Jetzt auch Spritzguss-Produktion

Jetzt auch Spritzguss-Produktion

Premiere im Jugendhaus

Premiere im Jugendhaus

Fairster Sportler im SV „Falke“ ist Fußballer Collin Wacker

Fairster Sportler im SV „Falke“ ist Fußballer Collin Wacker

Jetzt mit freiem Blick auf die Kirche

Jetzt mit freiem Blick auf die Kirche

Kommentare