Auto rammt stehenden Lkw

Sekundenschlaf am Steuer: Fahranfänger kollidiert mit Lastwagen

Borstel - Bei einem Unfall auf der B214 ist am Montag ein 18-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Fahranfänger ist offenbar in einen Sekundenschlaf gefallen und daraufhin bei Borstel mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert.

Der 18-Jährige war laut Angaben der Polizei gegen 8.15 Uhr mit seinem VW Golf unterwegs in Richtung Hannover, als er nach eigenen Angaben am Steuer einschlief, heißt es in einem Bericht der Polizei.

Ein entgegenkommender 45-jähriger Mann am Steuer eines Sattelzuges bemerkte demnach, dass das Auto immer weiter auf seinen Fahrstreifen geriet. Er bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab - trotzdem kam es zur Kollision. Der Golf prallte mit niedriger Geschwindigkeit gegen die Zugmaschine und beschädigte zudem einen Gartenzaun. 

Der 18-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden laut der Polizei auf geschätzte 15.000 Euro.

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungskrise in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf

Regierungskrise in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf

„The Beatbox“ in der Verdener Stadthalle

„The Beatbox“ in der Verdener Stadthalle

Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag

Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag

Gewerkschaft und Klimaschützer streiten um Kohleausstieg

Gewerkschaft und Klimaschützer streiten um Kohleausstieg

Meistgelesene Artikel

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Strohbrand tobt die ganze Nacht - 1500 Ballen vernichtet

Strohbrand tobt die ganze Nacht - 1500 Ballen vernichtet

Satirischer Ausflug in ländliche Gefilde beim Marktempfang

Satirischer Ausflug in ländliche Gefilde beim Marktempfang

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Kommentare