Hochwasser: 36-Stunden-Einsatz beendet

40 000 Liter pro Minute abgepumpt

Pumpen, pumpen, pumpen: Die Kreisfeuerwehrbereitschaft hat ihren Hilfseinsatz gestern beendet. - Foto: Jens Seeker/Feuerwehr

Landkreis Diepholz - Die Kreisfeuerwehrbereitschaft hat ihren Einsatz im Hochwassergebiet um Hildesheim beendet – und vor Ort vielen Menschen helfen können. „Die Bereitschaft hat die ganze Nacht durchgearbeitet und dabei immer einige Kameraden im Wechsel in die Ruhezeit geschickt“, so Kreisfeuerwehr-Pressesprecher Matthias Thom. Wie bereits berichtet, waren die rund 130 Ehrenamtlichen am Donnerstagmorgen in Siedenburg zu ihrem 36-stündigen Einsatz gestartet.

Es waren gewaltige Wassermassen, die abzupumpen waren: „40 000 Liter pro Minute seit Donnerstag 16 Uhr“, beschreibt der Pressesprecher die Menge. Die Erfolge seien gestern gleich nach Sonnenaufgang deutlich sichtbar gewesen: „Bereiche, die am Donnerstag noch kniehoch unter Wasser standen, waren gestern wieder passierbar.“ Bis 11.30 Uhr setzten die 130 Kräfte aus der Stadt Twistringen sowie den Samtgemeinden Bruchhausen-Vilsen, Schwaförden und Siedenburg (mit 32 Fahrzeugen vor Ort) ihre Pump-Arbeiten noch fort. Dann übernahm die Feuerwehrbereitschaft aus Bockenem ihre Aufgaben.

Die Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Diepholz konnten sich fast alle unversehrt auf den Rückweg machen: „Gestern Nacht verletzte sich eine Einsatzkraft leicht, konnte aber nach kurzer Begutachtung durch den Regelrettungsdienst weiter am Einsatz teilnehmen“, heißt es im Pressebericht.

Derweil galt für die DRK-Bereitschaft aus dem Landkreis weiterhin Voralarm. Weil sich die Lage im Hochwassergebiet offensichtlich etwas entspannt hatte, rechnete Kreisbereitschaftsleiter Andreas Held gestern nicht mehr mit einem Einsatz. - sdl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Kommentare