125 Jahre Schützenverein Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel

1 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
2 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
3 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
4 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
5 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
6 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
7 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.
8 von 64
Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.

Mit Beginn des offiziellen Teils der Feier zum 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel hatten die Spielmannszüge Dolldorf und Holtorf einige Kilometer Fußmarsch hinter sich. Sie hatten die 27 Vereine mit „Pauken und Trompeten“ in kleinen Gruppen vom Sportplatz über den rechtzeitig zur Feier neu gestalteten Dorfplatz zum Festzelt geführt, wo sie von einem Spalier der Gastgeber empfangen wurden - ein feierliches Procedere.

Rubriklistenbild: © Martina Kurth-Schumacher

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abgesagt: Brokser Heiratsmarkt kann wegen Corona auch 2021 nicht stattfinden

Abgesagt: Brokser Heiratsmarkt kann wegen Corona auch 2021 nicht stattfinden

Abgesagt: Brokser Heiratsmarkt kann wegen Corona auch 2021 nicht stattfinden
Landkreis greift durch

Landkreis greift durch

Landkreis greift durch
Die Poller-Phalanx in der Steinheide - nicht jedermanns Geschmack

Die Poller-Phalanx in der Steinheide - nicht jedermanns Geschmack

Die Poller-Phalanx in der Steinheide - nicht jedermanns Geschmack
Gänsekamp als Fahrradstraße?

Gänsekamp als Fahrradstraße?

Gänsekamp als Fahrradstraße?

Kommentare