Beschluss im Gemeinderat

Für mehr Sicherheit: Neue Bushaltestelle in Maasen

Maasen - Nach dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderats, den Bebauungsplan „Hinter der alten Schule“ zu ändern, steht in Maasen ein freies Baugrundstück zur Verfügung.

Im Vorfeld waren die Öffentlichkeit sowie 42 Behörden und Träger öffentlicher Belange beteiligt worden. Vier Behörden brachten Anregungen und Hinweise vor, Bedenken wurden nicht geäußert. Der Rat, der am Dienstag ohne die Mitwirkung von Iris Höpke und Marvin Meyer tagte, beschloss die beschleunigte Änderung als Satzung. Interessenten für das 880 Quadratmeter große Grundstück im Flüth gebe es noch nicht, teilte Verwaltungsvertreter Rainer Ahrens auf Nachfrage mit. Im Falle eines Verkaufs soll der dort angesiedelte Spielplatz auf das Sportplatzgelände verlagert werden.

Zügig arbeitete der Rat den Antrag der Kirchengemeinde Mellinghausen auf Bezuschussung erforderlicher Maßnahmen in der Kapelle ab. „Es ist dort ziemlich finster“, erklärte Pastor Burkhard Westphal in einer Sitzungsunterbrechung. Er sprach von einer erforderlichen Investition von 14.000 Euro für die Erneuerung der Beleuchtung und den Einbau einer Lautsprechanlage. Man habe Anträge an die Gemeinden Mellinghausen und Maasen gestellt, aber auch an die Jagdgenossenschaften Brake, Mellinghausen, Maasen und Ohlendorf.

Letztere habe einen Betrag in Höhe von 600 bis 700 Euro in Aussicht gestellt. Der Vorschlag von Bürgermeister Fred Könemann, für das kommende Haushaltsjahr 3000 Euro für diesen Zweck einzuplanen, wurde im Verlauf der Diskussion nach unten korrigiert; der Beschluss, 2000 Euro bereitzustellen, fiel einstimmig.

Haltestelle am Fladderweg

Eine gute Nachricht in Sachen Schülerbeförderung: Die Neueinrichtung einer Haltestelle am Fladderweg bedeutet mehr Sicherheit für die drei Erstklässler aus Maasen / Berkel, die ab Sommer 2018 die Grundschule in Siedenburg besuchen. Rainer Ahrens teilte mit, dass der Bus nach Absprache mit dem Landkreis und dem Unternehmen eine Schleife über Ludwigslust und Ölstraße fahren werde, sodass die Kinder nicht die Bundesstraße überqueren müssen.

Der Mühlenweg und ein Teilstück des Weges Mesloh sind laut Ratsherr Wilhelm Griffel sanierungsbedürftig. Bis September soll ein entsprechender Antrag auf Förderung im Rahmen des ländlichen Wegebaus gestellt werden. Die Verwaltung wird Möglichkeiten zur Verbesserung der Netzabdeckung für das Mobilfunknetz ausloten. Sollte es an der Bundesstraße ein Versorgungsdefizit geben, könnte nach dem Vorbild der Gemeinde Staffhorst eine Funkübertragungsstelle Abhilfe schaffen, teilte Rainer Ahrens mit.

Für Ärger sorge die vermehrte illegale Müllablagerung in der Gemeinde Maasen. Ahrens bittet die Einwohner, die bekannten Problemstellen im Auge zu behalten, Verursacher müssten mit einer Strafanzeige rechnen. 

mks

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Meistgelesene Artikel

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.