1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Siedenburg

Familie Wolters organisiert Oldtimer-Traktoren-Treffen in Staffhorst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martina Kurth-Schumacher

Kommentare

Auf den ersten Oldtimertreff freuen sich Daniela, Ailis und Friedhelm „Fidi“ Wolters (von links).
Auf den ersten Oldtimertreff freuen sich Daniela, Ailis und Friedhelm „Fidi“ Wolters (von links). © Kurth-Schumacher

Ein Treffen für Oldtimer-Schlepper und -Traktoren in Staffhorst ist für Ende April geplant. Der Gastgeber „Fidi“ Wolters folgt damit dem Motto „Nicht lang reden, sondern machen“.

Staffhorst – „Fidi hat ja immer Ideen – und dann muss er sie gleich umsetzen“, sagt Daniela Wolters und lacht. Neueste Eingebung von Ehemann Friedhelm: „Wir organisieren ein Treffen für Oldtimer-Schlepper und -Traktoren.“ „Es war lange nichts los hier im Dorf“, begründet Friedhelm Wolters (Gasthaus „Zur Post“) die Aktivitäten. Dabei passiert in dem 500-Seelen-Ort vergleichsweise viel. Wolters nennt etwa den Video-Clip „Fassanstich“, der nach dem Lockdown im Mai 2021 viral ging, oder die „durchgezogene“ Theatersaison im Januar. Jetzt sei es Zeit, Staffhorst wieder einmal ins Gespräch zu bringen, findet er. Die Idee zum Oldtimertreff habe sich zufällig im Gespräch mit seinem Mieter Thilo Thiermann ergeben.

„Nicht lang reden, sondern machen“, lautet die Devise von Friedhelm Wolters. Platz gibt es rund ums Haus, die Bewirtung von Gästen ist kein Problem, Erfahrung mit Großveranstaltungen hat seine Familie bei den Irish Open Airs reichlich sammeln können. „Ein Traktoren-Treff ist Neuland, aber das wird schon klappen“, sagt „Fidi“, selbst Oldtimer-Fan und passionierter Schrauber. Da in den letzten beiden Jahren keine Veranstaltung dieser Art angeboten wurde, geht er der davon aus, dass es in der Szene Nachholbedarf gibt. Die Resonanz auf erste Nachfragen habe ergeben, dass viele „Bock“ haben.

Oldtimertreff in Staffhorst: Anmeldungen per Mail und Telefon möglich

Der grobe Rahmen ist gesteckt. Der Oldtimertreff findet am Sonntag, 24. April, in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr auf der Grünfläche hinter Wolters Gasthaus statt. „Zielgruppe sind Besitzer von Oldtimer-Schleppern und Traktoren. Interessierte sollten sich vorab melden, denn wir haben nur begrenzt Platz“, empfiehlt Friedhelm Wolters. Aussteller können per E-Mail (fidi-wolters@freenet.de) Vor- und Nachname sowie Schleppertyp und Baujahr hinterlassen, Familie Wolters nimmt aber auch telefonisch Anmeldungen entgegen (Tel. 0 42 72 / 3 53). Die Teilnahmegebühr pro Fahrzeug beträgt fünf Euro, dafür gibt es auch ein Freigetränk und einen Aufkleber „Oldtimertreff 2022 – limited edition“.

Natürlich sind auch Besucher gern gesehen. Der Oldtimertreff sei sicher ein spannendes Ausflugsziel, vermutet Fidi Wolters. Er werde sich mit „Bierbude, Grillen im Carport wie beim Open Air und Kaffee und Kuchen auf dem Saal“ auf viele Gäste einstellen. Die Planung der Veranstaltung sei ein „Familien-Ding“, am Tag selbst könne er auf Helfer aus dem Ort zählen, sagt er. „Der Zusammenhalt in Staffhorst ist groß.“ Es gebe sogar junge Leute, sich eigens einen Oldtimer-Traktor zugelegt haben, um standesgemäß vorfahren zu können.

Ob der Oldtimertreff ein einmaliges Event ist oder ob mehr daraus wird, werde sich zeigen. Friedhelm Wolters: „Wir warten ganz entspannt ab, wie es läuft.“ Er findet, als Landwirt (Wirt vom Land) ist er geradezu prädestiniert, es auf einen Versuch ankommen zu lassen.

Auch interessant

Kommentare