Einige Funktionsträger neu im Amt

Ortsfeuerwehr Brake wählt und würdigt verdiente Kameraden

+
Geehrte und beförderte Mitglieder mit Gästen der Versammlung (von links): Ortsbrandmeister Axel Bodenstab, Kreisbrandmeister Michael Wessels, stellvertretender Ortsbrandmeister Mathis Meyer, Cord Wichmann, stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Sebastian Klare, Carsten Schumacher, Wilfried Wichmann, Hans Henning Knake, Torsten Siemers, André Kehlbeck, Bernd Kehlbeck, Marco Henke, Thomas Kammler, Jan Kehlbeck, stellvertretender Gemeindebrandmeister Peter Ahlers.

Brake – Gäste und Mitglieder – hier besonders die aus der aufgelösten Ortsfeuerwehr Mellinghausen, die seit dem 1. Dezember eine eigene Löschgruppe bilden – begrüßte Ortsbrandmeister Axel Bodenstab zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Brake. In deren Mittelpunkt standen Wahlen und die Würdigung verdienter Kameraden.

Kreisbrandmeister Michael Wessels hatte die ehrenvolle Aufgabe, Wilfried Wichmann das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60-jährige Mitgliedschaft zu verleihen, er zeichnete zudem Hans Henning Knake für 40 und Carsten Schumacher für 25 Jahre des Dienstes im Feuerlöschwesen aus. Anschließend erhielt der ehemalige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Mellinghausen, Marko Henke, aus den Händen von stellvertretendem Samtgemeindebürgermeister Sebastian Klare seine Entlassungsurkunde – Klare bat ihn, sich weiterhin mit seiner Erfahrung im Feuerlöschwesen einzubringen. Befördert wurden André Kehlbeck (zum Hauptfeuerwehrmann), Carsten Schumacher (zum Löschmeister) und Mathis Meyer (zum Oberlöschmeister). 

Die 2018 eingetretenen Mitglieder leisteten ihren Eid: Larissa Hillmann, Lene Martens, Dorina Kattelmann, Thomas Kammler, Ole Reinsch, Marvin Wichmann, Maximilian Bodenstab, Tobias Unruh, Timo Borcherding und Timon Hillmann. Thomas Kammler wurde gleich im ersten Jahr als „Feuerwehrmann des Jahres“ ausgezeichnet. Im Rahmen der Versammlung wurde Malte Schumacher in die Reihen der Ortsfeuerwehr Brake aufgenommen – der gehören aktuell, mit angegliederter Löschgruppe Mellinghausen, 72 Mitglieder an, davon 13 Frauen.

Die Versammlung bestätigte Axel Bodenstab als Ortsbrandmeister, wählte als neuen Atemschutzgerätewart Andre Kehlbeck. Gruppenführer der Löschgruppe Mellinghausen wurde Stefan Hollmann, neuer Datenschutzbeauftragter Jan Kehlbeck. Als Funkbeauftragten bestätigte die Versammlung Carsten Labbus. Gerätewart für das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) Mellinghausen wurde Bernd Kehlbeck, für das TSF Brake Torsten Siemers.

Neu gewählte und bestätigte Funktionsträger nach den Wahlen (von links): Udo Heithoff, Mathias Meyer, Lukas Lober, Carsten Schumacher, Harald Bodenstab, Torsten Siemers, André Kehlbeck, Jan Kehlbeck, Bernd Kehlbeck, Stefan Hollmann, Wilfried Bruns und Ortsbrandmeister Axel Bodenstab.

Eingangs der Versammlung hatte Axel Bodenstab Einsätze und Aktivitäten in den zurückliegenden zwölf Monaten Revue passieren lassen. Als ein Highlight nannte er die Beschaffung eines Defibrilators aus Spendengeldern, die so reichlich geflossen seien, dass die Ausbildung an dem Gerät ebenso mitfinanziert werden konnte wie die Spenden in Höhe von 300 Euro an den Heimatverein, die Jugendfeuerwehr Ohlendorf und die Kinderfeuerwehr Samtgemeinde Siedenburg. Zusätzlich erhielt der Kindergarten „Mützelzipf“ vier Tretroller.

Nachdem Lukas Lober seinen durchaus positiven Kassenbericht gehalten hatte, beantragte Kassenprüfer Frank Ruröde die Entlastung des Kassenführers und des Kommandos, welche bei einer Enthaltung einstimmig erteilt wurde. Als neuer Kassenprüfer für den turnusgemäß ausscheidenden Frank Ruröde wurde Torben Dannemann vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Die im Berichtsjahr angebotenen Dienste seien durchweg gut besucht gewesen. Es wurden 175,5 Einsatz- und 1 839 Ausbildungsstunden (Wettbewerbe, Übungen, Lehrgänge) sowie 200 Stunden für sonstige Dienste (Dienstbesprechungen) geleistet. Ortsbrandmeister Bodenstab gab einen kurzen Überblick über die Termine in 2019 – und einen Ausblick auf eine für 2020 geplante Veranstaltung: Für den 6. September 2020 plane man einen „Tag der Feuerwehr“ um der Gemeinde das komplette Aufgabenfeld vorzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb
Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März
Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen
„Denkerbaum“ am Sulinger Hospiz „Zugvogel“

„Denkerbaum“ am Sulinger Hospiz „Zugvogel“

„Denkerbaum“ am Sulinger Hospiz „Zugvogel“

Kommentare