Nachbarvereine bündeln Angebote

Eine neue Art der Vereinskooperation in der Samtgemeinde

+
Turnschau in Siedenburg: Zumba tanzen auch die jüngeren Sportler bereits mit Elan mit.

Siedenburg - Vorsitzender Heinz Norrenbrock begrüßte am Sonntagnachmittag 180 Besucher sowie 120 Aktive zum Frühlingsfest in der Siedenburger Turnhalle – mit Blick auf die geplante Entwicklung der Sportvereine in der Samtgemeinde schon einmal im Namen der Nachbarvereine Borsteler Sportfreunde, SBS Kickers, TSV Mellinghausen und SV Staffhorst.

„Wenn alles gut läuft, machen wir im Juni Nägel mit Köpfen“, kündigte Norrenbrock an. In einem Verein Beitrag zahlen und alle Angebote der Kooperationspartner nutzen dürfen – diese Vision soll Wirklichkeit werden, um ein breites Angebot vorzuhalten, die personellen Kapazitäten besser auszunutzen und damit zu verhindern, dass die Sportbegeisterten in Sulinger Vereine „abwandern“.

Im vergangenen Jahr hatten die Borsteler Sportfreunde erstmals eine gemeinsame Veranstaltung mit dem TSV Siedenburg im Bereich Turnsport ausgerichtet, in dem die Kooperation auf Samtgemeindeebene schon seit längerer Zeit gängige Praxis ist. Am Sonntag war der TSV Siedenburg Gastgeber, Vereinsmitglieder sorgten mit Kaffee und selbstgebackenen Torten sowie mit Spielangeboten für Kinder (Vanessa Harms) außerdem für einen gemütlichen Rahmen. 

Die am Programm beteiligten Kinder und Jugendlichen nutzten das Eingangsangebot „Freies Turnen“, um sich warm zu machen, es erfüllte aber auch seinen Zweck, um bei Besuchern, die nicht als Mitwirkende kamen, den Spaß am Sport zu wecken. „Alle Sparten haben noch Kapazitäten frei“, unterstrich Heinz Norrenbrock. 

Den offiziellen Auftakt machte die „Affenbande“. Die Gruppe der Drei- bis Sechsjährigen trainiert donnerstags zwischen 15 und 16 Uhr unter der Leitung von Leonie Smink in Siedenburg, die Turnstunde der „Fitten Freunde“, Kinder im Grundschulalter, findet von 16 bis 17 Uhr statt.

Vom „Turnzwerg“ bis zum „Halbstarken“

Die „Turnzwerge“ (Eltern-Kindgruppe, montags 16 bis 17 Uhr in Siedenburg) zeigten unter der Leitung von Elena Dammeyer vor großem Publikum, dass sie wie ein Frosch hüpfen, wie ein Pinguin watscheln, wie eine Kuh muhen und wie ein Löwe brüllen können. Dem Fitness-Trend „Zumba“ tragen die Borsteler Sportfreunde Rechnung: 

Die Nachwuchsgruppe der Grundschulkinder bewies unter der Regie von Nicole Hensch und Marie Kirschner, dass das Training nicht nur anstrengend ist, sondern auch Spaß macht (dienstags 17.45 bis 18.45 Uhr in Borstel). Die Borsteler Turnkinder präsentierten sich unter der Leitung von Sigrid Gerdes: Die „Halbstarken“ (Kindergartenalter, mittwochs von 15 bis 16 Uhr in Borstel) und die Schulkinder (Borstel, mittwochs 16 bis 17 Uhr) zeigten klassisches Boden- und Geräteturnen mit Bällen, Kästen, Trampolin & Co. 

Den letzten Programmpunkt bestritten die Mini-Kickers (Leitung: Magnus Wulferding). Sie trainieren jeden Samstag zwischen 10 und 11.30 Uhr - aktuell in der Turnhalle Borstel.

Im kommenden Jahr findet die Turnschau nach jetzigem Planungsstand wieder in der Sporthalle Borstel statt.

mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare