Kahlschlag am Siedenburger Weg

17 Eichen und acht Pappeln verschwinden aus dem Ortsbild

+

Borstel - Es deutet fast nichts mehr darauf hin, dass an einem Ackerrand am Siedenburger Weg in der Gemeinde Borstel einst 17 Eichen und acht Pappeln standen.

Quasi in einer Nacht- und Nebelaktion wurden die Bäume am 27. Februar gefällt – und die Spuren beseitigt. „Wir haben nur durch einen Zufall von der Aktion erfahren“, sagt Bürgermeister Dieter Engelbart – dankbar für den Hinweis eines Bauhofmitarbeiters. 

Er hat umgehend die Ratsmitglieder informiert und Strafanzeige gestellt, denn die Bäume standen auf Gemeindegrundstück. Die Eichen hatten einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimeter. Der von Dieter Engelbart hinzugezogene Forstdirektor Henning Schmidtke schätzt die Kosten der Wiederbeschaffung auf rund 1 000 Euro pro gefälltem Baum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Kommentare