TSV Mellinghausen lädt zum zweiten Mal ein zum „HomeRun“

Crosslauf mit Hindernissen

Die Strecke führt erneut durch den Eschbach.

Mellinghausen – Ja, doch, die Teilnehmer könnten nasse Schuhe bekommen. Immerhin geht es durch den Eschbach. Aber, nein, ein Rennen, wie das bekannte „Tough Mudder“, das sei es dann doch nicht: Petra van den Boom erklärt mit leuchtenden Augen den „Homerun“, den Crosslauf, zu dem die Sportler des TSV Mellinghausen für den 17. August und zum zweiten Mal einladen.

Die Premiere 2018 sei gelungen gewesen, die Teilnehmer hätten Spaß gehabt. Der zweite „HomeRun“ allerdings, ein Crosslauf mit ein paar Hindernissen, wird in diesem Jahr einen anderen Streckenverlauf haben. Hatte man 2018 noch einen Rundkurs aufgebaut, der mehrfach zu absolvieren war, so führt der Lauf jetzt durch die Landschaft rund um Mellinghausen. Die Organisatoren haben Landwirte und Unterhaltungsverband Große Aue als Unterstützer gewinnen können.

Anmeldeschluss ist am Samstag, 10. August. Einige Teams, etwa Kicker und Handballer aus dem Mittelzentrum, hätten sich bereits angemeldet. Sport und Spaß werden beim Lauf kombiniert, die Hinderisse zu überwinden – das verspreche Action und Herausforderungen. Der Aufbau der gut 2,5 Kilometer langen Strecke sei in vollem Gange, berichtet Petra van den Boom: „Die Teilnehmer werden durch den Eschbach, durchs Unterholz, über Wurzeln und unebenes Gelände geführt.“

Mindestens zehn zusätzliche Hindernisse werden den Läufern in den Weg gebaut, wie Hangelleiter, Kletternetz, Tarzanliane, Palettenbrücke, Fahrzeuge, Strohwand, Maisfeld mit Kletterelementen, Sandrobben –  „und zwei weitere Überraschungen“, kündigen die Planer an. Und versprechen: Alle schwierigen Hindernisse können über einen „Umweg“ umgangen werden. Soll heißen: Wem ein Hindernis zu hoch ist, wählt die Alternativroute.

Da eine professionelle Zeitnahme eingesetzt wird, sei der Reiz groß, diesen Wettkampf auf Schnelligkeit anzugehen. Genauso gut aber könne die Strecke mit ihrer landschaftlichen Einzigartigkeit genossen werden, alleine oder in der Gruppe, lädt der TSV alle Interessierten ein, sich auszuprobieren. In diesem Jahr sei noch keine Teamwertung geplant, heißt es.

Ein Testen der Strecke ist erst zwei Tage vor dem Start, am Donnerstag, 15. August, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr möglich. Auch für noch Unentschlossene besteht dann die Möglichkeit, die Hindernisse in aller Ruhe und unter Anleitung auszuprobieren – um im kommenden Jahr mit dabei zu sein.

Weitere Informationen und Bildmaterial sind im Internet auf der „HomeRun“--Facebook-Seite zu sehen, Fragen werden per E-Mail an homeruntsv@gmail.com beantwortet. Anmeldungen werden bis zum 10. August entgegen genommen (unter https://portal.run-timing.de/373/registration, Kinder und Jugendliche zahlen fünf Euro, Erwachsene 15 Euro).

Nachmeldungen am 17. August sind nur mit einer Nachmeldegebühr von fünf Euro möglich und auch nur, sofern noch Startplätze zur Verfügung stehen – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Kinder (Jahrgänge 2006 bis 2009) absolvieren eine Runde (2,5 Kilometer), Jugendliche (Jahrgänge 2004/2005) und Frauen (ab Jahrgang 2003) zwei Runden und die Männer (ab Jahrgang 2003) drei.

Kinder und Jugendliche starten um 11 Uhr (Siegerehrung: gegen 13 Uhr), Erwachsene gehen ab 13 Uhr auf die Strecke (Siegerehrung: gegen 17 Uhr).  sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Damit Kids auf andere Gedanken kommen

Damit Kids auf andere Gedanken kommen

Stattlicher Umzug läutet Schwafördener Erntefest ein

Stattlicher Umzug läutet Schwafördener Erntefest ein

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Kommentare