Gewässerschau des ULV Große Aue voraussichtlich erst in einigen Wochen

650 Kilometer „in Fluss halten“

Bei den Gewässerschauen wird auch begutachtet, wie sich Projekte – hier das Anlegen eines neuen Bachlaufs für die Sule in Stehlen – ausgewirkt haben.
+
Bei den Gewässerschauen wird auch begutachtet, wie sich Projekte – hier das Anlegen eines neuen Bachlaufs für die Sule in Stehlen – ausgewirkt haben.

Mellinghausen – Auf der jährlichen To-do-Liste des Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverband Große Aue mit Sitz in Mellinghausen stehen die Gewässerschauen in den zehn Verbandsbezirken. „Sie sind ein modernes und demokratisches Instrument, das die Mitglieder unmittelbar beteiligt“, erklärt Geschäftsführer Rainer Ausborn.

Üblicherweise fahren Verbandsvorsteher Heinrich Nuttelmann, einige Vorstands- und Ausschussmitglieder sowie Vertreter des technischen Dienstes die Gewässer per Kleinbus ab, um sich punktuell von ihrem ordnungsgemäßen Zustand zu überzeugen. Grundsätzlich haben auch Mitglieder die Möglichkeit zur Teilnahme. „Schweren Herzens“ habe man pandemiebedingt die vom 10. November bis 2. Dezember geplanten Ortstermine abgesagt, sagt Ausborn.

Der Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverband Große Aue betreut 650 Kilometer Gewässer zweiter Ordnung. Im Rahmen der Gewässerschauen werden die Ergebnisse erfolgter Maßnahmen „unter die Lupe“ genommen, es wird aber auch transparent kommuniziert und abgestimmt, wie weiterhin verfahren werden soll oder muss.

Insgesamt sei die Unterhaltung komplex geworden, betont Ausborn. „Die Aufgaben haben sich verändert: Es geht längst nicht mehr nur darum, die Gewässer auszumähen und dafür zu sorgen, dass ,das Wasser möglichst schnell in Richtung Nordsee fließt‘.“ Neben den Erwartungen der Beitragszahler seien Ansprüche aus Wasserwirtschaft, Natur- und Artenschutz zu bedenken. Verstärkt müssten gesetzliche Vorgaben hinsichtlich der Weiterentwicklung der Gewässer im Sinne der Wasserrahmenrichtlinie berücksichtigt werden: unterschiedliche Interessenlagen, die ein durchdachtes Gewässermanagement erfordern. Ein besonderes Augenmerk gelte der Durchgängigkeit der Fließgewässer. Bei den Gewässerschauen werde auch begutachtet, wie sich die bisherigen Projekte zum Schutz von Libellen, Fisch- und Vogelfauna ausgewirkt haben.

In der Vergangenheit wurden kaum Schäden an den Gewässern dokumentiert, die auf nicht satzungsgemäßes Verhalten der Anlieger oder auf Freizeitsport zurückzuführen sind. Mehr und mehr machen dem Unterhaltungs- und Pflegeverband in den letzten drei Jahren die Niedrigwasserstände zu schaffen, die aus den trockenen Sommern resultierten, berichtet Ausborn. In dieser Sache stehe man in engem Dialog mit den Landkreisverwaltungen Diepholz und Nienburg.

Wenn es die Rahmenbedingungen erlauben, soll die Gewässerschau in einigen Wochen nachgeholt werden. Die Arbeit des Verbands laufe indes „normal“ weiter, betont Geschäftsführer Ausborn: „Wir unternehmen aktuell mehr Inspektionsfahrten als sonst und halten uns bis zur nächsten Schau an die langfristig abgestimmten Unterhaltungspläne.“

Wer Beobachtungen hinsichtlich möglicher Mängel gemacht hat, möge sich in der Geschäftsstelle des Verbandes in Mellinghausen (Tel. 0 42 72 /6 57 99 - 0) melden. Ausborn: „Wir freuen uns über Anregungen und werden uns wie immer bemühen, alle Fragen unserer Mitglieder zu beantworten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Neymar trifft - RB Leipzig verpasst Coup bei PSG

Neymar trifft - RB Leipzig verpasst Coup bei PSG

Meistgelesene Artikel

Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen

Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen

Corona-Chaos in Moordeich: KGS-Leiter schickt Schüler ins Szenario B – aber das hätte er nicht dürfen
Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet

Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet

Frauenleiche in Hüde: 33-Jährige durch Schläge auf den Kopf getötet
Dr. Hussien Salem übernimmt die Hausarztpraxis in Heiligenfelde

Dr. Hussien Salem übernimmt die Hausarztpraxis in Heiligenfelde

Dr. Hussien Salem übernimmt die Hausarztpraxis in Heiligenfelde

Kommentare