Aktionstag „60 Jahre Verkehrswacht Grafschaft Diepholz“

Von Sicherheitstraining bis Vorschul-Verkehrserziehung

Die Studenten Mareike Voskuhl und Daniel Bittroff vom Team „Deefholt Dymnamics“ präsentierten beim Aktionstag der Verkehrswacht am Berufsbildungszentrum einen Elektro-Rennwagen, den Studenten der Privaten Fachhochschule für Wirtschaft und Technik (FHWT) im Rahmen des Konstruktionswettbewerbs „Formula Student“ gebaut hatten. ·

Diepholz - Vielleicht war das Wetter zu gut oder der Termin suboptimal: Der Besuch des Aktionstages „60 Jahre Verkehrswacht Grafschaft Diepholz“ hätte besser sein können.

Auf den 28. Mai hatte die Verkehrswacht Grafschaft Diepholz die Veranstaltung bewusst gelegt: An diesem Tag 60 Jahre zuvor war die Organisation als eine der ersten örtlichen Verkehrswachten in Deutschland gegründet worden. Doch 2012 fiel das Datum auf den Pfingstmontag – und den nutzten offenbar viele potentielle Aktionstag-Besucher anders.

Die Tätigkeiten der Verkehrswacht – von Sicherheitstraining bis Vorschul-Verkehrserziehung – bezeichnete der stellvertretende Landrat Werner Schneider als „wichtig und unersetzbar“. Schneider überbrachte bei Festakt am Morgen im Foyer des Berufsbildungszentrums (BBZ) Dr. Jürgen Ulderup die Glückwünsche des Landkreises Diepholz.

Volker König, seit 1979 Vorsitzender der Verkehrswacht Grafschaft Diepholz, hieß Gäste von Landkreis, Stadt, Wirtschaftsförderung und Polizei willkommen. Ziel der ehrenamtlich arbeitenden Verkehrswacht sei, dass sich Verkehrsteilnehmer richtig und vor allem defensiv verhalten. König lobte die „hervorragende Kooperation“ mit der Polizei.

Deren Diepholzer Inspektionsleiter Bernd Kittelmann sagte die weitere Unterstützung der Verkehrswacht zu und nannte Zahlen aus der Unfallstatistik, die auf Erfolge der Verkehrerziehung  – neben dem technischen Fortschritt in der Automobiltechnik – hinweisen: 1983 gab es im Landkreis Diepholz noch 90 Tote bei Verkehrsunfällen, 2011 waren es 16.

Der Diepholzer Bürgermeister Dr. Thomas Schulze berichtete von seinen Kindheits- und Jugenderlebnissen im Straßenverkehr – völlig ungesichert auf dem Rücksitz eines VW Käfer – und wies auf die Wichtigkeit der Verkehrserziehung hin: „Wir brauchen Menschen, die sich dieses Themas annehmen.“

Über das Projekt „Formula Student“ berichtete Mareike Voskuhl in ihrem Festvortrag. Die Studentin der Privaten Fachhochschule für Wirtschaft und Technik (FHWT) gehört zum Team „Deefholt Dynamics“. Die 32 FHWT-Studenten verschiedener Studiengänge bauen im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbs „Formula Student“ einen Rennwagen mit Elektromotor (wir berichteten).

Das Vorjahres-Fahrzeug dieser Aktion war auf dem Gelände des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup während des Verkehrswacht-Aktionstages zu sehen. Außerdem gab es dort Infomobile und -stände des TÜV sowie von anderen Organisationen und Firmen.

Der Überschlag-Rettungs-Simulator „Chrissy“ der Verkehrswacht stand ebenso bereit wie der Rauschbrillen-Parcours, auf dem Fahren unter Alkoholeinfluss simuliert werden konnte.

Auch Elektro-Fahrzeuge verschiedener Hersteller waren unter dem Aktionstag-Motto „Mobilität – gestern, heute, morgen“ ausgestellt.

Der Tag zum „60-Jährigen“ hatte mit einem Oldtimer-Treffen begonnen (wir berichteten). · ej

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Neue Anlaufstelle für Motorradbegeisterte

Neue Anlaufstelle für Motorradbegeisterte

Neue Anlaufstelle für Motorradbegeisterte
Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“
Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Kommentare