Verkaufsoffener Sonntag am 19. September: Brinkumer erinnern an rosige Zeiten / Großes Rahmenprogramm

Der Schweinemarkt lebt wieder auf

Symbolhafte Schweine weisen auf den großen Markt am Sonntag, 19. September, hin.

Brinkum (vas) · Vor fast 100 Jahren tummelten sich an der Brinkumer Markthalle, dort wo sich jetzt das Hotel Bremer Tor und ein Parkplatz befinden, mehr Schweine als Menschen. Am Sonntag, 19. September, soll die Geschichte beim Herbstfest und verkaufsoffenem Sonntag unter dem Motto „Brinkumer Schweinemarkt“ wieder aufleben.

„Die Schweinemarkthalle hat die Landwirtschaft und die Brinkumer Geschäftswelt von 1912 bis 1923 zum Aufblühen gebracht“, weiß Wilhelm Wöhlke, Mitorganisator und Mitglied der Brinkumer Interessengemeinschaft. 1923 wurde die Markthalle abgerissen, und die Zeit des großen Schweinehandels in Brinkum war vorüber.

Weil die elf Jahre des Kaufs und Verkaufs von Schweinen jedoch ein nicht nur wirtschaftlich, sondern auch historisch wichtiges Kapitel der Brinkumer Ortsgeschichte sind, soll sich nun bei dem „Brinkumer Schweinemarkt“ wieder alles um das rosa Borstenvieh drehen.

Es wird zwar nicht mit Schweinen gehandelt, „dennoch wird das ganze Programm unter dem Motto ‚Schwein‘ laufen“, kündigt Wöhlke an. Wer Lust aufs Handeln hat, kommt nicht zu kurz, denn auf einem Flohmarkt an der Syker Straße können Käufer und Verkäufer ihr Bestes geben. Ab 8 Uhr kann jeder, der mitmachen möchte, sich ohne Anmeldung an der Syker Straße einen Verkaufsplatz für seinen Stand zuweisen lassen.

Parallel zu dem Schweinemarkt läuft der verkaufsoffene Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr können die Besucher in den rund 26 Läden im Ortskern shoppen und dabei sogar etwas gewinnen: In jedem Geschäft kann sich der Besucher einen Stempel auf eine Gewinn-Karte drücken lassen und diese, vollständig ausgefüllt, abgeben, um an einer Verlosung teilzunehmen.

Damit der historische Hintergrund des Schweinemarktes nicht in Vergessenheit gerät, hat die Geschichtswerkstatt der Volkshochschule eine Ausstellung im Mehr-Generationen-Haus rund um die ehemalige Schweinemarkthalle organisiert. Dabei können interessierte Besucher sich mit Bildern und Texten über den Schweinehandel in Brinkum informieren. Das Mehr-Generationen-Haus bietet zur Ausstellung Kaffee und Kuchen an.

Auch die Freiwillige Feuerwehr will vor Ort sein. Sie stellt einen Feuerwehrwagen zur Verfügung, den die Gäste besichtigen können. Dazu kommen ein Segelflugzeug und eine Autoausstellung, die zur Unterhaltung und Information beitragen.

Besonders für Kinder haben die Veranstalter sich verschiedene Aktionen ausgedacht. Es wird zum Beispiel ein Kinderkarussell, ein Bobbycarrennen und Trampoline geben, auf denen die kleinen Gäste sich austoben können.

Kulinarisch steht ebenfalls alles unter dem Motto „Schwein“. Bäcker Brüne-Meyer backt Schweineohren, und das Hotel Bremer Tor passt sein Essen mit Schweinshaxe &Co. dem Thema an. Zwischen Crêpes, Waffeln, Eis, Schmalzkuchen, Fisch und vielen anderen Leckereien finden auch Besucher, die keine Lust auf Schwein haben, den richtigen Snack.

„Wir wünschen uns ein gemütliches Fest mit vielen Besuchern und Teilnehmern und hoffen, dass das ‚Schwein‘ ein bisschen Leben in Brinkums Ortskern bringt“, so Wilhelm Wöhlke. Außerdem seien die Organisatoren noch offen für Ideen und Anregungen.

Wer etwas zu dem Brinkumer Schweinemarkt beitragen möchte, kann sich bei Wilhelm Wöhlke, Tischlerei & Ladenbau, Syker Straße 100, oder bei „Meyer´s Mode“, Bassumer Straße 20, oder in der „Posten Oase“, Bremer Straße 5, in Brinkum, melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen
2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

Kommentare