25. Jubiläum am 11. Juli

Neuenkirchener Open Air verspricht „hochklassiges Line-Up“

+
Das „Team Bandauswahl“ für das Neuenkirchener Open Air mit, von links, Zwaehn, Sebalt, Thomas Höner, Laura Rohlfs, Mathias Bochow, Marten Höner und Klaus Bochow.

Neuenkirchen - „Unser Wunsch-Lineup für das 25. Neuenkirchen Open Air steht“, erklären Klaus und Mathias Bochow, Marten und Thomas Höner, Laura Rohlfs, Zwaehn und Sebalt. Das NOA-Team „Bandauswahl“ des TV Neuenkirchen hat jetzt die Demo-CDs von 20 Bands der engeren Auswahl noch einmal gecheckt.

Den Organisatoren lagen für die Traditionsveranstaltung auf dem „rockigsten Sportplatz im Norden“ hunderte von Bewerbungen vor; aus der von Klaus Bochow und Marten Höner getroffenen Zusammenstellung von 60 möglichen Kandidaten haben die sieben Teammitglieder 20 in die „Endausscheidung“ gewählt.

Etwas für jeden Musikgeschmack

Vier Musikgruppen werden am Samstag, 11. Juli, auf der Bühne stehen, hinzu kommt ein Überraschungsopener. „In der Vergangenheit haben wir überwiegend Punkrock-Fans bedient; in diesem Jahr ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei, und das auf hohem Niveau“, sagt Klaus Bochow. Laut Beschluss wird der Headliner, anders als in den Vorjahren, zum Schluss auftreten – ab 23.30 Uhr „open end“.

„Wir haben gedacht, es ist Zeit, wieder einmal etwas Neues auszuprobieren“, erklärt Marten Höner die Planung des Jubiläums-NOA. Das Programm soll gestrafft werden, die Umbaupausen werden weitgehend entfallen.

Der Name des Headliners ist noch unter Verschluss. Allerdings verspricht das Organisationsteam ein „hochklassiges Lineup“.

Klaus Bochow: „Üblicherweise planen wir nie mehr an Gage ein als wir Rücklagen zur Verfügung haben. In diesem Jahr können wir mutiger investieren, da uns der Landschaftsverband Weser-Hunte eine Risiko-Abdeckung in Höhe von 6 500 Euro in Aussicht gestellt hat.“

Eintrittspreis bleibt stabil

Der Eintrittspreis (zwölf Euro, acht Euro Schüler und Studenten), der die Ausgaben bei weitem nicht deckt, soll stabil bleiben. Das sei auch den vielen kleinen Unternehmen aus der Region zu verdanken, die zum Kreis der treuen Sponsoren gehören.

Als besonderes Angebot plant die Neuenkirchener Bier-Pong-Mannschaft ein Flunky-Ball-Turnier am NOA-Nachmittag, an weiteren Jubiläumsaktionen wird noch gefeilt.

Die Idee, das Open Air wie bei den Jubiläen der Vergangenheit auf zwei Tage auszudehnen, hat das Team verworfen. Mathias Bochow: „Das kriegen wir leider nicht hin. Die Bands sind deutlich teurer geworden, und uns fehlen Helfer.“

Stichwort Helfer: „Wenn es dem Förderverein nicht gelingt, Leute zu gewinnen, müssen wir umorganisieren“, sagt Marten Höner. Mindestens 40 Helfer unterstützen das Team beim Auf- und Abbau, beim Verteilen der Plakate, an der Kasse und den Theken oder in der Küche. Hier und da zeichnet sich ab, dass es Bedarf an Nachrückern gibt.

Helfer werden immer gebraucht

Ein Kraftakt für sich ist das Catering für Bands und Helfer. „Vier bis fünf Frauen haben bislang für 60 Leute warmes Essen zubereitet - ein richtig tolles Büfett. Das ist ein Standard, den wir gern halten möchten“, sagt Höner.

Wer Lust hat, sich für das Projekt NOA zu engagieren, sollte sich mit den „Machern“ in Verbindung setzen: per Email unter info@neuenkircheneropenair.de oder telefonisch mit Klaus Bochow (Tel. 0 42 45 / 5 05) oder Marten Höner (Tel. 0 42 71 / 9 55 91 37).

Ob das Wunsch-Lineup umzusetzen ist, oder ob in dem einen oder anderen Fall „Plan B“ greift, entscheidet sich nach den Gesprächen mit den Bands.

Ende Februar muss alles unter Dach und Fach sein, danach geht es offensiv in die Werbung. Eines sei jetzt schon klar, versichern die Organisatoren: „Das 25. Open Air wird ein Riesending. Und es wird richtig gut.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare