Neenkarkner Dörpspeeler präsentieren „Roland schall flegen“

Wird er „in die Luft gehen“?

Szene aus „Rolad schall flegen“ mit Wilfried Diedrichs (Tierarzt Roland de Ries), Anja Schwitalla (Tante Ubine), Gudrun Kramme (Herma de Ries), Tjard Scharrelmann (Hanno Haag) und Vanessa Müller (Lieschen Halvekatt; von links).
+
Szene aus „Rolad schall flegen“ mit Wilfried Diedrichs (Tierarzt Roland de Ries), Anja Schwitalla (Tante Ubine), Gudrun Kramme (Herma de Ries), Tjard Scharrelmann (Hanno Haag) und Vanessa Müller (Lieschen Halvekatt; von links).

Neuenkirchen – „Wir starten in die neue Theatersaison“, heißt es seitens der Neenkarkner Dörpspeeler. „Mit viel Freude treffen sich die Theaterspieler zweimal wöchentlich, um die Komödie ,Roland schall flegen‘ einzustudieren“, teilt Melanie Harms für die Theatergruppe mit. Im Dreiakter von Hans Gnant, „op Platt“ von Arthur Speck, gehe es turbulent zu – „die Zuschauer dürfen sich auf ein lustiges Stück freuen.“

Tierarzt Dr. Roland de Ries (Wilfried Diedrichs) gerät durch den Hauptgewinn eines Preisauschreibens heftig unter Druck, denn Glück bedeutet nicht immer Glück. Während seine Frau Herma (Gudrun Kramme) sich auf die gewonnene Flugreise freut, sucht Roland verzweifelt nach Auswegen, nicht „in die Luft gehen“ zu müssen.

Vorsichtshalber wird Tante Ubine (Anja Schwitalla) als Haremswächterin engagiert, damit die frischverliebte Tochter Anja (Lena Rajes) nicht mit ihrem Freund Hanno (Tjard Scharrelmann) in sturmfreier Bude auf dumme Gedanken kommt. Auch Lieschen Halvekatt (Vanessa Müller) kommt mit ihrer tragenden Kuh Erna nicht aus der Aufregung heraus und selbst Glücksbote Otto Cornelius Pufahl (Manuel Bolte) trägt zu diesem Durcheinander kräftig bei.

Wie die Geschichte ausgeht, können sich die Theaterfreunde in Neuenkirchen und Scholen anschauen. Bei allen Aufführungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln. Bei der Premiere im Neuenkirchener Dorfgemeinschaftshaus am Sonntag, 31. Oktober, 11 Uhr (9.30 Uhr Frühstücksbuffet) tritt der Gemischte Chor Neuenkichen auf. Weitere Aufführungen im DGH: Freitag, 5. November (18.30 Uhr Schnitzelbuffet, 20 Uhr Theater); Sonntag, 7. November (9.30 Uhr Frühstücksbuffet, 11 Uhr Theater, Gast: Gemischter Chor) und Samstag, 16. November (18.30 Uhr Schnitzelbuffet, 20 Uhr Theater). Für Tischreservierungen und Kartenvorverkauf sind Ursel Hameister (Tel. 0 42 45 / 2 23) und Wilfried Diedrichs (Tel. 0 42 41 / 29 21) zu erreichen.

Aufführungen in Scholen im Gasthaus Brand stehen im Kalender für Freitag, 21. Januar (18.30 Uhr Buffet, 20 Uhr Theater) und Sonntag, 23. Januar (9.30 Uhr Frühstücksbuffet, 11 Uhr Theater). Tischreservierungen nimmt Erhard Brand unter Tel. 0 42 45 / 4 38 entgegen.  sis/r.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

34-Jähriger bei Kollision schwer verletzt

34-Jähriger bei Kollision schwer verletzt

34-Jähriger bei Kollision schwer verletzt
Tote Schafe liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Schafe liegen weit verstreut im Sulinger Moor

Tote Schafe liegen weit verstreut im Sulinger Moor
Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund

Suche nach Vermisstem in Brinkum mit Hubschrauber und Spürhund
Wie aus einer anderen Zeit: Familie errichtet historisches Fachwerkhaus neu

Wie aus einer anderen Zeit: Familie errichtet historisches Fachwerkhaus neu

Wie aus einer anderen Zeit: Familie errichtet historisches Fachwerkhaus neu

Kommentare