Wechsel im Vorstandsteam

Affinghäuser Schützen wählen und würdigen verdiente Mitglieder

+
Schießsportleiter Roman Friedrichs mit den Vereinsmeistern Steffen Bensemann, Birgit Menze-Rajes, Doreen Bremer, Kersten Kafemann, Andrea Ullrich, Gerd Menze-Rajes, Theres Bremer, Holger Riess und Manfred Glenz (von links). 

Affinghausen - Präsident Volker Stüttgen begrüßte am Samstagabend 89 Teilnehmer zur Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Affinghausen im Gasthaus Bensemann. Es gab viele Punkte auf der Tagesordnung, darunter Wahlen, eine Beitragsanpassung und Ehrungen.

Nach einem turbulenten Schützenjahr 2016 sei 2017 ein „normales Geschäftsjahr“ gewesen, so Volker Stüttgen. Höhepunkt war das Schützenfest, das bei „voller Besetzung der Königsthrone“ harmonisch gefeiert wurde. Das Schützenfest 2018 findet am 28. und 29. Juli statt. Die zahlreichen Ausmärsche wurden 2017 von vielen Mitgliedern unterstützt.

Die Schießsportleiter Roman Friedrichs und Renate Bremer hielten den Jahresbericht, vergaben die errungenen Leistungsnadeln und Eicheln und zeichneten anschließend die Vereinsmeister aus – Kleinkaliber: Junioren Theres Bremer und Ole Ullrich, Damen Doreen Bremer, Herren Steffen Bensemann, Damen Altersklasse Andrea Ullrich, Altersklasse Herren Holger Riess, Seniorinnenklasse I Ortrud Thiele, Seniorenklasse I Werner Müller und Seniorenklasse II Manfred Glenz; Luftgewehr: Junioren Theres Bremer und Kersten Kafemann, Damen Doreen Bremer, Herren Marc Samson, Damen Altersklasse Birgit Menze-Rajes, Altersklasse Herren Gerd Menze-Rajes, Seniorinnenklasse I Ortrud Thiele, Seniorenklasse I Werner Müller und Seniorenklasse II Manfred Glenz.

Kassenwartin Andrea Ullrich erläuterte die Einnahmen und Ausgaben. Kassenprüfer Heinrich Brümmer bescheinigte ihr eine einwandfreie Buchführung und die Versammlung entlastete den Vorstand. Als neuer Kassenprüfer wurde Johann Buschmann gewählt, der mit Ute Köberlein die Kasse prüfen wird.

Vorstandsmitglieder nach den Wahlen: Felix Müller, Renate Bremer, Carolin Wübbold, Carsten Schumacher und Oliver Ruppe (von links).

Bei den Wahlen gab es vier personelle Veränderungen. Als neuer Vizepräsident wurde Oliver Ruppe gewählt. Neue stellvertretende Schriftführerin ist Carolin Wübbold. Carsten Schumacher wurde zum Hauptmann gewählt und Felix Müller als dessen Stellvertreter. Renate Bremer wurde als Schießsportleiterin im Amt bestätigt. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Eckhard Meyer, Bert Ullrich und Meike Schäfer erhielten als Dankeschön für ihr Engagement ein Präsent.

Zudem wurde von der Versammlung eine Beitragserhöhung beschlossen. Zukünftig zahlen Ehrenmitglieder, die ab 2018 ernannt werden, einen angemessenen Beitrag, um die Beiträge zu den übergeordneten Verbänden zu begleichen. Ferner sind alle zahlenden Mitglieder gleichgestellt und die Bonusregelungen entfallen.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zum Schützenverein gewürdigt: Seit 40 Jahren dabei sind Hermann Iburg, Hartmut Zacharias, Udo Wurthmann und Ralf Brümmer. Seit 25 Jahren gehören dem Verein an: Friedrich Othmer, Lisa Othmer, Johann Buschmann, Anke Bensemann, Günter Schmidt, Carmen Barmbold und Ilona Hahmann. Zu Ehrenmitgliedern wurden Heinrich von der Rente, Horst Finkenstädt, Heinrich Friedrichs, Friedhelm Meyer, Wilfried Kornau, Volker Schwenker und Werner Eilers ernannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Meistgelesene Artikel

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare