SoVD Scholen-Neuenkirchen-Ehrenburg zählt 341 Mitglieder

Jede Menge Personalien: Versammlung mit Ehrungen und Wahlen

Der neu gewählte Vorstand des SoVD-Ortsverbandes mit (von links) Margret Silmann, Heinz Mai, Waltraud Nordmann, Ingrid Hartmann De Rossi, Hans-Günther Barg, Heinrich Wege, Gerhard Stellmann, Karl Meyer, Hermann Rohlfs, Heinrich Zum Vohrde, Gisela Sündermann, Heinz Sündermann und Karl-Heinz Schwenn.
+
Der neu gewählte Vorstand des SoVD-Ortsverbandes mit (von links) Margret Silmann, Heinz Mai, Waltraud Nordmann, Ingrid Hartmann De Rossi, Hans-Günther Barg, Heinrich Wege, Gerhard Stellmann, Karl Meyer, Hermann Rohlfs, Heinrich Zum Vohrde, Gisela Sündermann, Heinz Sündermann und Karl-Heinz Schwenn.

Scholen – Jeder Menge Personalien umfasste die Jahreshauptversammlung des SoVD Ortsverbandes Scholen-Neuenkirchen-Ehrenburg. Dass Vorsitzender Karl-Heinz Schwenn auch an zahlreiche Termine erinnern konnte lag darin begründet, dass er die vor der Pandemie in 2019 wahrgenommenen Termine und Aktivitäten des Ortsverbandes Revue passieren ließ. Leider hätten im Jahr 2020 alle geplanten Veranstaltungen wegen der Pandemie nicht stattfinden können.

341 Mitglieder zählt der Ortsverband, 39 von ihnen fanden den Weg zur Versammlung im Gasthaus Brand in Scholen.

24 neue Mitglieder konnte der Ortsverband gewinnen, acht Mitglieder seien verstorben und neun Mitglieder hätten sich vom SoVD getrennt.

Bei den Vorstandswahlen wurde Karl-Heinz Schwenn als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Heinrich Zum Vohrde, Hans-Günther Barg Schatzmeister und Günther Volkmann sein Stellvertreter. Neuer Schriftführer wurde Heinz Mai, seine Stellvertreterin Waltraud Nordmann.

Als Beisitzer wurden Gudrun Kramme, Ingrid Hartmann De Rossi und Margret Silmann gewählt.

Margret Silmann ist auch Frauensprecherin. Revisoren bleiben Hermann Rohlfs, Heinz Sündermann und Gerhard Stellmann. Auch ihre Stellvertreter, Karl Meyer und Gisela Sündermann, wurden in den Ämtern bestätigt. Schwenn dankte Hannelore Hogrefe, die nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit aus dem SoVD ausgeschieden ist.

Geehrt für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Inge Feldermann, Ilse von Studzinski und Karl-Heinz Schwenn. Für zehnjährige Verbandstreue wurden zwölf Mitglieder geehrt.

Günther Volkmann und Gudrun Kramme erhielten eine Auszeichnung für zehn Jahre Vorstandsarbeit.

Aus dem Kreisvorstand berichtete Heinrich Wege. Die Corona-Zeit haben alle Aktivitäten des SoVD stark behindert. Trotzdem hätten sich die Beratungszentren auch in dieser schweren Zeit um die Belange der Mitglieder bemüht.   sis /r.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl
Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Kommentare