Brand in Tischlereibetrieb in Sudwalde

Verpuffung im Holzspänebunker

+
Die Feuerwehrkräfte löschen den Schwelbrand im Holzspänebunker des Sudwalder Tischlereibetriebes.

Sudwalde - Auch per Sirene wurde am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr die Ortsfeuerwehr Sudwalde zu einem Löscheinsatz alarmiert: „Es brannte im Holzspänebunker eines Tischlereibetriebes an der Affinghäuser Straße“, teilte Feuerwehrpressesprecherin Sonja Schoof mit. „Die Mitarbeiter haben in der Werkstatthalle Brandgeruch bemerkt und die Absauganlagen für die Späne abgestellt. Daraufhin kam es im Holzspänebunker zu einer Verpuffung.“

Zwölf Kräfte der Ortsfeuerwehr Sudwalde unter Leitung von Ortsbrandmeister Bernd Kohröde kamen zum Einsatz, bauten zunächst über 400 Meter die Wasserversorgung von einem Hydranten auf und begannen mit dem Löschen des Schwelbrandes durch die Zugangsklappen des Holzspänebunkers – der hatte sich laut Sonja Schoof nach der Verpuffung automatisch abgeschottet, was eine Ausbreitung des Brandes verhinderte. „Die Feuerwehrleute befüllten den Holzspänebunker mit Schaum, der Einsatz endete gegen 17 Uhr.“

Mehr zum Thema:

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

B51 nach Lkw-Unfall zwei Stunden gesperrt

B51 nach Lkw-Unfall zwei Stunden gesperrt

Kommentare