Von Unbill verschont

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

+
In der Mitte das Erntekönigspaar Marie Heppner (mit Kranz im Haar) und Marcel Kemker.

Sudwalde - Zehn Erntewagen umfasste der Zug, der sich am Samstag Mittag vom Feuerwehrübungsplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Sudwalde in Bewegung setzte, um das Erntekönigspaar Marie Heppner und Marcel Kemker von der Residenz der Königin abzuholen.

Das Königspaar hatte vorgesorgt, so dass alle Umzugsteilnehmer gut versorgt werden konnten. Mit der prächtige Erntekrone, die von den „Sudwohler Deerns und Jungs“ gebunden worden war, und dem traditionellen ebenfalls neu gebundenen Erntebesen begab sich der Zug, gesichert durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, zur Gaststätte Friedrichs. Hier wurde der zweite Teil des Erntegedichts vorgetragen, den ersten Teil hatten alle schon in der Residenz gehört.

Dank an alle Helfer

Die prächtige Erntekrone.

Das Erntekönigspaar sprach herzliche Dankesworte an alle, die mitgeholfen hatten, dieses Erntefest auszurichten. Der besondere Dank der Sudwohler Deerns und Jungs galt dem Heimatverein Sudwalde, der Familie Wermke von der Gaststätte Friedrichs und Markus Delekat, der seine Halle und Werkzeuge zur Neugestaltung ihres Erntewagens zur Verfügung gestellt und auch tüchtig mitgeholfen hatte. Er erhielt einen Ehrentanz. Besonders begrüßt wurden der Fanclub „Paderborner Zugvögel“, der benachbarte Ernteverein Affinghausen und das Pullingteam Nienstedt.

Bürgermeister Rainer Klusmann hob in seiner kurzen Ansprache hervor, dass die Ernte in Sudwalde zwar auch unter der Trockenheit gelitten habe, dass es aber anderswo schlimmer gewesen sei, und dass man auch in diesem Jahr von Katastrophen wie beispielsweise Überschwemmungen verschont worden sei. Grund genug, anschließend das Lied „Nun danket alle Gott“ anzustimmen. 

Die Tanzgruppe des DRK-Ortsvereins unterhielt die Gäste mit einigen Vorführungen während des ebenfalls vom DRK ausgerichteten Kaffeetrinkens, und um 19 Uhr wurde wie in jedem Jahr die Erntekrone meistbietend versteigert. Der Erntebesen fand nach einer amerikanischen Versteigerung seinen neuen Besitzer. Anschließend wurde zur Musik von DJ Ingolf tüchtig Erntefest gefeiert.

gk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Dielenkonzert in Heidhüsen

Dielenkonzert in Heidhüsen

Wie werde ich Revierjäger/in?

Wie werde ich Revierjäger/in?

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Kommentare