Stocksdorfer Schützen feiern mit zwei Festbällen, vielen auswärtigen Gästen und Katerfrühstück als Finale

Fahnenbegleiter beweist ein scharfes Auge...

+
Der Stocksdorfer Hofstaat (von links): Scheibenträgerin Hilke Maschmann, Juniorenkönigin Alina Schulz, Hauptmann Matthias Schmidt, Ehrendame Lena Franzlüning, Fahnenträger Friedel Eickhoff, Königin Lisa Kunst, König Andreas Schmidt, Kaiserin Sandra Schulz, Ehrendame Marina Maschmann, Kaiser Dieter Feldmann junior, Jungendkönigin Hanna Meyer und Präsident Thorsten Schulz.

Stocksdorf - Die Stocksdorfer Schützen starteten mit dem Ausmarsch, begleitet vom Musikzug „Albringhäuser Trompetenklänge“, zur Residenz von König Andreas „Der schnelle Schrauber“ Schmidt am frühen Freitagabend in ihr Schützenfestwochenende. Anschließend feierten sie im Festzelt den ersten von zwei Festbällen, „der Festball für das Dorf“, wie es Präsident Thorsten Schulz formulierte. DJ Ralf Matthies legte passende Hits auf, „er hält uns seit Jahren die Treue und macht seinen Job super“, lautete das Lob des Präsidenten. Bis drei Uhr dauerte die Party, „es waren sehr viele junge Gäste aus den umliegenden Gemeinden da.“

Beim Umzug am Sonntag, um die Majestäten abzuholen – neben dem „Schnellen Schrauber“ seine Königin Lisa „Die Überraschte“ Kunst, Jugendkönigin Hanna „Die tanzende Feuerwehrfrau“ Meyer und Juniorenkönigin Alina „Die Tierfreundin“ Schulz – reihten sich die Mitglieder des Schützenvereins Ehrenburg ein, denn die „große“ Königin ist auch bei ihnen Mitglied. Bei bestem Wetter machte man es sich zum Umtrunk im Garten des Königspaares gemütlich, bevor es zum Festplatz ging. Kaffee und Kuchen wurden aufgetischt, und die Ehrung langjähriger Mitglieder stand an. Seit 65 Jahren halten Fritz Hannekum, Fritz Horstmann und Fritz Eickhoff dem Verein die Treue, seit 60 Jahren Ehrenpräsident Fritz Meyer, seit 40 Jahren Karl-Heinz Denker und Gisela Alms, seit 25 Jahren Michael Rohlwing und Brigitte Schild. Königin Lisa Kunst und Juniorenkönigin Alina Schulz wurden von ihren Fußballkolleginnen beim SC Ehrenburg mit einem Besuch überrascht, am Abend fanden sich Abordnungen der befreundeten Schützenvereine zum zweiten Festball ein, bei dem erneut DJ Ralf Matthies für Musik sorgte. Eine Anekdote am Rande: Beim Umzug bewies Fahnenbegleiter Heino Spitzer ein scharfes Auge, entdeckte zwei Flaschen mit Alkoholika als „flüssige Wegzehrung“, die unauffällig deponiert worden war. Die Getränke wurden konfisziert, „damit sie nicht in unbefugte Kehlen gelangen“, berichtet Präsident Schulz schmunzelnd. „Die Jugendlichen zogen lange Gesichter...“ Mit dem Katerfrühstück am Sonntag klang das Fest aus.

ab

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare