„Rio-Tanzband“ bekommt für Premiere beim Schwafördener Schützenfest Bestnoten

Spontan per Bus zur Residenz

Die Majestäten und ihr Gefolge stellten sich mit Kaiserin Hilde Borchers (hintere Reihe, 4.v.r.), Präsident Gerhard Schulz (l.), Schriftführer Gerd Göbberd (hintere Reihe, 7.v.r.) und Kommandeur Matthias Gäbe (r.) den Fotografen. - Foto: Kurth-Schumacher

Schwaförden - „Unsere ‚Wetter-Apps‘ hatten die Regenwahrscheinlichkeit für Sonntag anders eingeschätzt – aber wir sind ja spontan,“ erklärten Gerhard Schulz und Gerd Göbberd vom Vorstandsteam des Schützenvereins Schwaförden: Angesichts der dunklen Wolken fiel der Ausmarsch zu den Majestäten aus, stattdessen bestellte die Führungsriege einen Bus.

Am Schützenfestsamstag herrschte noch Sonnenschein. Per pedes steuerte die Festgesellschaft die Königsburg Grote auf dem Krüllenberg an, um Schützenkönigin Andrea und ihren Prinzgemahl Heinrich samt Hofstaat – Fahnenträger Bastian Bokelmann und Scheibenträger Willi Zilse, Andre Hillmann und Thorsten Hillmann (Fahnenbegleiter), Adjutantin Christina Gäbe sowie die Ehrendamen Nadine Hillmann und Martina Sommer – zum Festplatz zu holen. Die Nachbarn hatten die Residenz bunt geschmückt und sowohl für Königin Andrea „Die Blumenfee“ als auch für ihre Tochter, Kinderkönigin Katharina „Die Fußballerin“, eine Ehrenpforte gebunden.

Im Festzelt am Dorfgemeinschaftshaus erwartete die Besucher das bewährte Programm. Am Samstagnachmittag lüftete Präsident Gerhard Schulz das Geheimnis, wer in diesem Jahr den begehrten Kaiserpokal mit nach Hause nehmen darf. Mit dem besten Schießergebnis unter den ehemaligen Erwachsenenmajestäten wurde Hilde Borchers zur Kaiserin gekürt. Ihre Trophäe erhielt sie aus den Händen ihrer Vorgängerin, Sabine Plate-Logemann, die einen neuen Pokal gestiftet hatte.

Am Samstagabend brachte die vierköpfige „Rio-Tanzband“ aus dem Raum Diepholz/Vechta die große Festgesellschaft mit aktuellen Chart-Hits, Schlagern und klassischer Tanzmusik in Schwung. Die Musiker – zum ersten Mal beim Schützenfest in Schwaförden zu Gast – erhielten Bestnoten.

Nach dem Königsessen am Sonntag marschierten die Schwafördener Schützen erneut zur Königsburg am Krüllenberg. Dieses Mal machten sie Kinderkönigin Katharina Grote („Die Fußballerin“) mit Prinzgemahl Tristan Bruns ihre Aufwartung. Die Kindermajestäten hatten Fahnenträger Hannes Grote, die Fahnenbegleiter Philipp Sommer und Joost Sommer, die Ehrendamen Delia Hillmann und Joyce Wiegmann sowie die Vorjahresmajestät Tasja Hillmann als Scheibenträgerin an ihrer Seite.

Am Nachmittag übernahm DJ Jens Hannekum die Regie über das Musikprogramm. Besonders die Kinder kamen auf ihre Kosten. Einen tollen Auftritt absolvierten die „Jumpies“ des TSV Schwaförden unter der Leitung von Tina Wiese und Katrin Löffler.

Jugendkönigin Maja Beste („Die Spontane“) und Prinzgemahl Mathis Nuttelmann werden am 17. Juni Besuch von einer Abordnung des Vereins bekommen. Timon Hillmann wird bei dieser Gelegenheit an der Residenz der Jugendmajestät die Scheibe anbringen.

mks

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Theaterabend wird zum Stehempfang

Theaterabend wird zum Stehempfang

Millionen für eine attraktive Diepholzer Innenstadt

Millionen für eine attraktive Diepholzer Innenstadt

Kommentare