1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

Songs, Kabarett, Tanz und Poetry mit den „Zollhausboys“

Erstellt:

Von: Martina Kurth-Schumacher

Kommentare

Die „Zollhausboys“ präsentieren ihr neues Programm am Samstag, 14. Mai.
Die „Zollhausboys“ präsentieren ihr neues Programm am Samstag, 14. Mai. © Uwe Jöstingmeier / Montage: Thomas Paschke

Am 14. Mai zu Gast in Schmalförden

Schmalförden – Die „Zollhausboys“ kamen vor einigen Jahren als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Bremen, untergebracht wurden sie zunächst im Zollhaus. Gemeinsam mit dem Kabarettisten und Schauspieler Pago Balke haben sie musikalisch-satirische Programme erarbeitet. „Ihre beiden ersten begeisterten, berührten und erheiterten über 15 000 Menschen – bis sie von Corona ,ausgebremst‘ wurden. Jetzt wagt die Gruppe den dritten Aufschlag“, heißt es in einer Mitteilung von „KulturGut Ehrenburg und umzu“: Am Samstag, 14. Mai, präsentieren die „Zollhausboys“ in Schmalförden Songs, Kabarett, Tanz und Poetry aus Bremen, Aleppo und Kobani.

Ihr Themenspektrum hätten sie erweitert: „Wie kann der Klimawandel auf eine Bühne fluten? Kann man über Bremen eine euphorische Hymne schreiben? Und: Was sagt ,der Deutsche in mir‘? Aber natürlich thematisieren sie ihre Sehnsucht nach der Heimat, ihren Blick auf Deutschland oder das Drama der Geflüchteten in Moria. Diese Gedanken sind in ihrem Leben und damit auch in ihren Liedern stets präsent.“

Neben den aus Syrien stammenden Bremer Neubürgern Ismaeel Foustok, Azad Kour und Shvan Sheikho stehen die Berliner Sängerin Selin Demirkan, der Musiker Thomas Krizsan und der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke auf der Bühne. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im Gasthaus Kastens. Die Organisatoren bitten um Anmeldung – per E-Mail (info@kulturgut-ehrenburg.de) oder unter Tel. 0 42 75 / 2 93 (Schumacher).  mks

Auch interessant

Kommentare