Konzert auf „Kastens Wiese“

Singer-Songwriter Stenz mit Band und „Löppt“ spielen in Schmalförden

Mit „Löppt“ gestaltet eine „Boygroup der anderen Generation“ den Abend mit.
+
Mit „Löppt“ gestaltet eine „Boygroup der anderen Generation“ den Abend mit.

Schmalförden – Die Wiese hinter dem Gasthaus Kastens in Schmalförden wird am Samstag, 21. August, erneut zur Open-Air-Location: Unter dem Titel „Handgemachte Musik“ lädt „KulturGut Ehrenburg und umzu“ zu einem Konzertabend mit dem Singer-Songwriter Stenz und der Band „Löppt“ ein.

Stenz alias Jens Hudemann ist in der Szene kein Unbekannter. „Seine Songs sind schnörkellos und poetisch, aktuell und zeitlos und dabei ebenso ernsthaft wie humorvoll“, versprechen die Veranstalter. „Der gebürtige Sudwalder mit der warmen, unverwechselbaren Stimme macht Musik für sich, um sie dann mit anderen zu teilen.“ Musik sei für ihn immer auch ein Gespräch, sagt Hudemann. „Zutaten“ seiner Songs seien Respekt, Ehrlichkeit, Solidarität, Demut und Zufriedenheit: „Das ist das, worum es wirklich geht!“ Nicht nur die Texte, sondern auch die starken Melodien würden Stenz’ Lebenserfahrung widerspiegeln, heißt es von „KulturGut“: „Der Wahl-Oldenburger steht für klassisches Singer-Songwriter-Handwerk, das stilistisch zwischen John Mayer, Bruce Springsteen und Jack Johnson angesiedelt, aber trotzdem ,100 Prozent Stenz‘ ist.“

An seiner Crowdfunding-Kampagne hat sich auch „KulturGut“ beteiligt, „sie machte den Weg frei für die Produktion seines Albums ,Closer to me‘, das er mit namhaften Studiomusikern realisiert hat. Beim Oldenburger Kultursommer 2019 begeisterte er rund 3 500 Gäste.“ Auf den Auftritt in seiner alten Heimat freue er sich besonders, unterstreicht Jens Hudemann. Er bringt seinen Produzenten Mitch Hillford (Gitarre) und Georg Löwe (Drums) mit – „es wird dieses Mal also ein bisschen rockiger“, kündigt er an.

Stenz alias Jens Hudemann stammt gebürtig aus Sudwalde.

Eine „Boygroup der anderen Generation“ wird das Konzertprogramm mitgestalten. Die Band „Löppt“ – Heiko Reese und Jens Wiechmann (Sulingen), Joachim von Lingen, Tito Alberts und Michael Karsten (Bücken) – haben überwiegend deutschsprachige Songs „über das Leben, über die Liebe und über das, was bewegt, was läuft oder auch schief geht“ im Repertoire. „Im Duo, im Trio oder gemeinsam interpretieren sie bekannte und weniger bekannte Perlen deutscher und internationaler Songkultur – ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sie virtuos Saiten, Tasten und Percussions zum Klingen bringen.“

Das Freiluftkonzert beginnt um 20 Uhr. Die Einhaltung der geltenden Hygienevorgaben wird vorausgesetzt. Für eine eventuelle Kontaktnachverfolgung im Sinne der Corona-Infektionsschutzverordnung bitten die Organisatoren, bei der Anmeldung Adressen und Telefonnummern anzugeben (info@kulturgut-ehrenburg.de oder Tel. 0 42 75 / 2 93), möglich ist auch die Registrierung per Luca-App.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen
Peggy Schierenbeck im Bundestag

Peggy Schierenbeck im Bundestag

Peggy Schierenbeck im Bundestag
Knoerig schafft es gerade noch

Knoerig schafft es gerade noch

Knoerig schafft es gerade noch
Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Kommentare