Wesenstedt: GbR plant zukünftig Veranstaltungen

„Schuh-Café“: Robin Schöpe unterstützt Sabrina Brinkmann

Führen das „Schuh-Café“ zukünftig gemeinsam: Robin Schöpe und Sabrina Brinkmann.
+
Führen das „Schuh-Café“ zukünftig gemeinsam: Robin Schöpe und Sabrina Brinkmann.

Wesenstedt – Nach mehrmonatiger Corona-Pause hat Sabrina Brinkmann ihr „Schuh-Café“ im Juli wieder geöffnet. „Es hat sich einiges geändert“, sagt die Inhaberin, die den Restaurationsbetrieb im Februar 2019 von ihren ehemaligen Arbeitgebern übernommen hatte. Jetzt wird die 24-Jährige das Café gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Robin Schöpe führen – in Form einer GbR.

„Sie ist die geborene Bäckerin, und ich bin ein leidenschaftlicher Hobbykoch“, erklärt Robin Schöpe (Osterbinde). Er hat seine Berufstätigkeit im Handwerk und bei der Bundeswehr hinter sich gelassen und will sich voll auf die Gastronomie konzentrieren.

Gemeinsam haben Brinkmann und Schöpe viele Ideen entwickelt. „Zusätzlich zu unseren Nachmittags-Öffnungszeiten – mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr – und den Frühstückterminen wollen wir an einigen Abenden herzhafte Büfetts und verschiedene Events anbieten“, sagen Brinkmann und Schöpe.

Darüber hinaus soll es Tanzveranstaltungen mit kulinarischem Angebot geben. Durch die Einbeziehung eines beheizten Zelts, das in der kälteren Jahreszeit auf der Terrasse aufgebaut werden soll, finden in „Sabrinas Schuh-Café“ Gesellschaften bis zu 65 Personen Platz.

Sabrina Brinkmann: „Auf diese Weise schaffen wir neuen Raum für etwas größere Betriebs- und Familienfeiern.“  mks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Kommentare