Alte Spielgeräte sollen wieder aufgestellt werden

Scholens öffentliche Spielplätze Thema im Rat

Der Spielplatz am Kindergarten in Blockwinkel soll außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich werden, etwa am Wochenende. Die Planungen dazu laufen.
+
Der Spielplatz am Kindergarten in Blockwinkel soll außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich werden, etwa am Wochenende. Die Planungen dazu laufen.

Scholen – Was machen eigentlich die Begleitpersonen der Kinder, die auf einem Spielplatz spielen? Manches Mal setzen sie sich, wenn vorhanden, auf eine Bank nahebei. Die Holzbank, die einst auf dem Spielplatz „Scholen-Mitte“ stand, ist längst schon entsorgt – vermodert wie sie war. Ein Baum in der Nähe musste gefällt werden, der Stamm blieb auf dem Areal liegen. Eine „Banknachfolge“ im eigentlichen Sinne gab es nicht. Bis jetzt.

Jetzt wird der Spielplatz wieder rege genutzt, etliche kleine Kinder wohnen in der Nähe. Und so beriet der Rat der Gemeinde Scholen in seiner jüngsten Sitzung, ob für den Kinderspielplatz Scholen-Mitte eine Bank mit Tisch beschafft werden soll – und wenn ja, was für eine.

Da in unmittelbarer Nähe dieses Spielplatzes große Bäume stehen, sollten Sitzmöbel aus Recyclingkunststoff oder Metall beschafft werden, hieß es in der Sitzungsvorlage. Die Bank mit Tisch aus Recyclingkunststoff koste 785,40 Euro brutto, präzisierte Bürgermeister Karl-Heinz Schwenn. Die Anschaffung wurde einstimmig beschlossen. „Und die Lieferzeit ist mit sechs bis acht Wochen angegeben“, stellte Schwenn klar. Nicht, dass jemand denke, die stehe da morgen.

In der Bürgerfragestunde kam das Thema Spielplatz erneut auf. Henning Schwenn berichtete, dass eine Gruppe Bürger demnächst die bei Familie Eickhoff eingelagerten alten Spielgeräte abholen und aufarbeiten wolle. Erkundigt habe man sich nach den aktuellen Versicherungsbedingungen, um die Vorgaben einzuhalten, denn die Spielgeräte sollen wieder aufgebaut werden. Eventuell reiche der Platz nicht, um sie auf dem neuen Areal aufzustellen. Für den Rat kündigte Bürgermeister Karl-Heinz Schwenn an, dass sich die Gemeinde an den Umbaukosten beteiligen werde.

Spielplatz am Kindergarten nach Dienst öffnen

Und überraschte mit der Neuigkeit, dass der Spielplatz am Kindergarten „Casa Kastania“ in Blockwinkel an den Wochenenden geöffnet sein soll. Wie das künftig zu regeln ist, das werde derzeit geklärt.

„Pass mal auf. Ob das Usus ist oder nicht: Ihr müsst mal ans Dorf denken“, merkte ein Zuschauer zum Thema Spielplätze an. Man duzt sich auch in Scholen. Der Bürger forderte, Spielplätze in der Nähe von Baugebieten einzurichten. Die neuen Bestimmungen schreiben für die Bauleitplanungen keine speziell für Spielplätze ausgewiesenen Bereiche mehr vor, merkten Schwenn und Gemeindedirektor Helmut Denker an.

Der Zuschauer forderte dies aber. Gefragt nach dem „Wie“, schlug er vor, dann den Baugrundstücken einen anderen Zuschnitt zu geben. Der Zuschauer wiederum wurde von anderen Bürgern gefragt, warum Spielplätze nur in Reichweite von Baugebieten angelegt werden sollten: „Andere wollen die doch auch nutzen.“

Von Sylvia Wendt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche

„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche

„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet
Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Kommentare