Schmalfördener siegen bei Feuerwehrwettbewerben in Schweringhausen doppelt

26 Teams auf Punktejagd

+
Zehn Minuten haben die Gruppen für den Auf- und Abbau des dreiteiligen Löschangriffs Zeit.

Schweringhausen - 26 hoch motivierte Gruppen bewiesen am Samstag bei den Wettbewerben der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Schwaförden mit Geschick und Schnelligkeit, dass sie fit sind für den Ernstfall. Acht A-Gruppen, sechs B-Gruppen und elf Altersgruppen – darunter auch eine Gastgruppe der Ortsfeuerwehr Rathlosen – stellten sich auf dem von der Ortsfeuerwehr Schweringhausen hergerichteten Wettbewerbsplatz dem Vergleich.

Während es für die Altersgruppen beim Absolvieren der Übung in erster Linie um Tempo geht, kommt es bei den A- und B- Gruppen auf Genauigkeit an. Der dreiteilige Löschangriff muss in zehn Minuten fehlerfrei auf- und auch wieder abgebaut sein – dauert es länger, gibt es für jede angefangene Minute einen Punktabzug. Trotz abkühlender Regenschauer eine schweißtreibende Angelegenheit für die Teams. Als Schiedsrichter fungierten rund 30 Feuerwehrkameraden aus der Samtgemeinde Siedenburg. Dieses Arrangement funktioniert seit Jahren prima, bedankten sich Gemeindebrandmeister Wilfried Müller und Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker. Sehr gut organisiert war auch die Versorgung mit Speis und Trank, Ortsbrandmeister Sascha Heitmann dankte allen Helfern und den Frauen für das Backen und die Ausgabe von Kuchen und Torte. Neben den Wettbewerben wurde den Zuschauern, insbesondere den Kindern, einiges geboten: Gemeindeschulklassenbeauftragte Julia Oetker und Lena Bollhorst boten am Brandschutzerziehungswagen der Kreisfeuerwehr unter anderem ein Wasserspiel mit der Kübelspritze an, die Kinder konnten außerdem Buttons basteln und auf spielerische Weise erfahren, wie man sich im Brandfall richtig verhält. Bei den ausrichtenden Schweringhäuser Feuerwehrleuten bedankten sich Ehrenburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Schumacher und Gemeindebrandmeister Wilfried Müller bei der Siegerehrung. Als beste Gruppe in der A-Konkurrenz wurde das Team der Ortsfeuerwehr Schmalförden mit 395,63 Punkten ermittelt, erste der B-Gruppen wurde die Vertretung der Ortsfeuerwehr Affinghausen mit 381,70 Punkten. Den Alterswettbewerb entschied wiederum das Schmalfördener Team für sich, mit 438 Punkten. Für die ersten drei Plätze gab es jeweils einen Pokal, für jede teilnehmende Gruppe eine Urkunde mit ihrem Foto.

Die Platzierungen in der Übersicht – A-Wettbewerbsgruppen: 1. Schmalförden (395,63 Punkte), 2. Scholen I (364), 3. Sudwalde I (363,92), 4. Anstedt (352,42), 5. Rathlosen (331,02), 6. Wesenstedt (303,93), 7. Neuenkirchen (260,60); B-Wettbewerbsgruppen: 1. Affinghausen (381,70), 2. Schwaförden (379,60), 3. Stocksdorf (377,08), 4. Schweringhausen (344,45), 5. Scholen II (339,81), 6. Cantrup (294,03), 7. Sudwalde II (252,16); Alterswettbewerbsgruppen: 1. Schmalförden (438), 2. Affinghausen (437), 3. Scholen (432), 4. Schwaförden I (426), 5. Neuenkirchen (424), 6. Schwaförden II (424), 7. Anstedt (422), 8. Sudwalde (422), 9. Stocksdorf (417), 10. Wesenstedt (411), 11. Cantrup (401), 12. Schweringhausen (380).

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Kommentare