Rat stellt Arbeiten zurück

Sanierung der Straße „Moorheide“ wird gestoppt: Kosten zu hoch

Diese Bushaltstelle in Affinghausen soll künftig durch eine Straßenlampe erhellt werden. Archiv
+
Diese Bushaltestelle in Affinghausen ist seit neustem durch eine Straßenlampe erhellt. Archivfoto: S. Wendt

Affinghausen – Noch im September hatte sich der Rat der Gemeinde Affinghausen dafür ausgesprochen, die Straße „Moorheide“ zu sanieren, zumindest in einem Teilabschnitt. Kalkuliert worden seien Kosten in Höhe von 45. 000 Euro – doch die Realität sieht anders aus, hieß es in der Sitzung am Montag. Tatsächlich würden für einen etwa 400 Meter langen Abschnitt 91 .000 Euro anfallen, das habe die Ausschreibung der Arbeiten ergeben, die der Wegezweckverband Syke zwischenzeitlich durchgeführt habe.

Dessen Mitarbeiter hätten zudem angeregt, aufgrund des Aufwandes mit dem Einsatz von Maschinen einen längeren Abschnitt zu sanieren. Die Straße Moorheide auf einer Länge von 800 Metern zu erneuern, befahrbar zu machen für Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 40 Tonnen, würde sich allerdings auf gut 173. 000 Euro summieren.

Der Rat der Gemeinde Affinghausen machte in der öffentlichen Sitzung unter Leitung von Bürgermeister Jürgen Köberlein kurzen Prozess – und nahm die Sanierung der „Moorheide“ komplett von der Tagesordnung. „Da müssen wir eine andere Lösung finden“, war die Meinung. Sprich: Das ist zu teuer.

45 .000 Euro indes waren bereits im Haushaltsplan für das Jahr 2022 eingestellt – und sollen auch drin bleiben. „Wir haben noch weitere Straßen, die saniert werden könnten“, erklärt Bürgermeister Köberlein. Wenn es machbar ist, wolle der Rat im kommenden Jahr eine Wegebereisung durchführen und entscheiden, ob der Betrag für die Sanierung eines anderen Weges eingesetzt werden könnte. Und wenn das Geld nicht ausreicht? „Dann haben wir ja üblicherweise im September einen Nachtragshaushalt“, erklärt Köberlein.

Im neunköpfigen Rat sitzen sechs neue Mandatsträger – Grund für Kämmerer Svend Kafemann, den Haushaltsplan im Vorfeld der Sitzung bereits einmal gründlich vorzustellen. So war es für die Ratsmitglieder transparenter, die Vorstellung der Zahlen in der Sitzung zu verfolgen, die Gemeindedirektor Helmut Denker oblag. Weitere größere Ausgaben sind 2022 nicht geplant. Fester Betrag, „wohl für die nächsten 20 Jahre“, erklärte Köberlein, seien die 4 .500 Euro Anteil der Gemeinde Affinghausen für den Breitbandausbau in ihrem Bereich. Laut Köberlein sind die Arbeiten so weit fortgeschritten, dass die Hausanschlüsse gelegt werden – und im März/April des kommenden Jahres die ersten Haushalte ans Netz gehen können.

Im Ergebnishaushalt summieren sich die Erträge auf 621. 800 Euro, die Aufwendungen auf 580. 100 Euro. Kredite werden nicht aufgenommen, im Finanzhaushalt summieren sich die Einzahlungen auf 590 .800 Euro, die Aufwendungen betragen 519 .800 Euro. Die liquiden Mittel erhöhen sich um 21 .500 Euro. Die Steuerhebesätze für die Grundsteuern A und B sowie die Gewerbesteuer bleiben bei 340 vom Hundert. Der Rat genehmigte den Haushaltsplan 2022 einstimmig. Das galt auch für die Entscheidung bezüglich der Hauptsatzung: Geändert wird der Passus über die Veröffentlichung der amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Affinghausen – die sollen künftig ausschließlich online erfolgen, im amtlichen Blatt des Landkreises Diepholz, das der auf seiner Homepage führt (www.diepholz.de).

Bürgermeister Jürgen Köberlein gab bekannt, dass die lang erwartete Straßenlampe an der Bushaltestelle im Ortsteil Schwachhausen endlich aufgestellt wurde. Was noch fehle, sei die Geschwindigkeitsmessanlage, die liege bereit, ein dreiköpfiges Team werde sich kümmern um das Aufstellen. Und entscheiden, ob an der Bushaltestelle in Schwachhausen oder an der Kreuzung in der Ortsmitte, in Höhe des Gasthauses Bensemann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher
Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand
Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke
Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Kommentare