Kreistag gibt grünes Licht für neues Konzept

„Rettungsdienst zeitnah verbessern“

+
Rettungswagen

Landkreis Diepholz - „Das Jahr ist ja schon halb vorbei...“, drängte Dieter Engelbart (CDU) auf eine schnelle Lösung: Ein Rettungsfahrzeug der Wache Sulingen soll so schnell wie möglich in Wehrbleck oder Varrel stationiert werden, um Hilfsfristen-Überschreitungen im Bereich Wagenfeld-Ströhen sowie Kirchdorf so weit wie möglich zu minimieren.

Mit seiner einmütigen Zustimmung zum Rettungsdienst-Gutachten gab der Kreistag grünes Licht dafür. Damit sind auch Verbesserungen im Nordkreis auf den Weg gebracht – auch wenn das insgesamt mehr Personal und Fahrzeuge für den Landkreis bedeutet (wir berichteten).

Dirk Wehrbein (SPD) zeigte sich insbesondere zufrieden damit, dass die jüngste Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg zur Bedarfsplanung im Rettungsdienst berücksichtigt wird. Das hatte nach einem Streit zwischen den Trägern des Rettungsdienstes und den Krankenkassen als Kostenträger festgestellt: „Der Rettungsdienst ist dauerhaft, flächendeckend und bedarfsgerecht einzurichten.“ Bei der Entscheidung ging es ebenso um die Übernahme der Kosten eines ergänzenden Gutachtens zur Bedarfsplanung im Rettungsdienst und deren Erforderlichkeit.

Für die Fraktion der Grünen stimmte Marlies Plate dem aktuellen Konzept für den Landkreis Diepholz zu – in der Erkenntnis, dass im Rettungsdienst nachgebessert werden müsse.

„Das ist eine Diskussion, die wir wohl ewig führen müssen“, stellte Dr. Marco Genthe (FDP) als Vorsitzender des Fachausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit fest. Denn im Rettungsdienst müsse immer auf aktuelle Entwicklungen reagiert werden. Die Stellungnahmen seiner Vorredner empfand Genthe als „zu negativ“, denn die Zahl der Hilfsfristen-Überschreitungen sei zurückgegangen, obwohl die Zahl der Rettungsdiensteinsätze signifikant gestiegen sei. Mit der Umsetzung des neuen Sollkonzeptes, die stufenweise erfolgen soll, würde sich die Situation weiter verbessern, so Genthe. - sdl

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

Kinder- und Jugendkantorei Bassum begeistert mit Musical „Martin Luther“

Kinder- und Jugendkantorei Bassum begeistert mit Musical „Martin Luther“

Kommentare