„Relativ ruhiges Einsatzjahr 2015“ für die Ortsfeuerwehr Neuenkirchen

Ehrung für Segelhorst

+
Das Kommando der Ortsfeuerwehr Nueenkrichen (v.l.): Helmut Denker, Ingo Meyerholz, Mario Rademacher, Sascha Dettmer, Michael Hanzig, Gerhard Stellmann, Volker Klaasen, Hermann Meyer, Hartmut Schorling, Peter Kaiser, Rolf Bauermeister und Wilfried Müller.

Neuenkirchen - Ein „relativ ruhiges Einsatzjahr“ konstatierte Ortsbrandmeister Ingo Meyerholz bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen für das Jahr 2015.

Zu drei Einsätzen wurden die Einsatzkräfte gerufen: eine technische Hilfeleistung, eine Brandwache und eine Übung. Zudem waren die Neuenkirchener mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft in Brinkum bei einem Großbrand im Einsatz. Auch eine Übung in Nienstedt und gesellige Anlässe tauchten in Meyerholz‘ Bericht auf.

Über die Platzierungen bei den Samtgemeindewettbewerben und bei den Kreiswettbewerben berichteten die Gruppenführer. Zwei Mannschaften haben an der Funk und Fahrübung in Cantrup teilgenommen. Im November waren die Atemschutzgeräteträger zum Leistungsnachweis in der FTZ Wehrbleck und haben sich an der Samtgemeindeatemschutzübung in Schweringhausen beteiligt. Gesa Schwenn und Steffen Köppen haben den Truppmann-I-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen, Falk Kanzelmeyer schloss das zweijährige Truppmann-II-Seminar den Sprechfunkerlehrgang ab. Das Seminar für Ortsbrandmeister besuchte Ingo Meyerholz, ebenso den Workshop Feuerwehren im Landkreis Diepholz 2020, zusammen mit Florian Bruns. Neu aufgenommen wurden Laura Heitmann, Lena Käsemeyer, Ann-Kathrin Söhl, Steffen-Thielo Köppen, Thorsten Köllner und aus der Jugendfeuerwehr Florian Dettmer. Bei den Wahlen zum Kommando wurden Ortsbrandmeister Ingo Meyerholz und sein Stellvertreter Rolf Bauermeister wiedergewählt. Florian Bruns stellte sich als Schriftwart nicht wieder zur Verfügung, Hermann Meyer wurde neu gewählt. Als Kassenwart fungiert weiter Volker Klaahsen, sein Stellvertreter ist nun Hartmut Schorling, der den Posten von Meike Schwarz übernimmt. Wiedergewählt wurden die Gerätewarte Peter Kaiser und Sascha Dettmer, die Atemschutzgerätewarte Michael Hanzig und Hartmut Schorling, Zeugwart Mario Rademacher und Sicherheitsbeauftragter Rolf Bärlein. Kameradschaftsältester Werner Dettmer stellte sich ebenfalls nicht wieder zur Wahl, für ihn wurde Gerhard Stellmann gewählt. Neue Mitglieder im Gemeindeverbandsausschuss sind Ingo Meyerholz, Hartmut Schorling und Rolf Bauermeister. Meyerholz dankte den ausgeschiedenen Kommandomitgliedern für die langjährige gute Zusammenarbeit.

Ortsbrandmeister Ingo Meyerholz beförderte Steffen-Thielo Köppen zum Feuerwehrmann und Gesa Schwenn zur Feuerwehrfrau. Aufgrund der vorgeschriebenen Lehrgänge beförderte er Dennis Lange zum Hauptfeuerwehrmann.

Gemeindebrandmeister Wilfried Müller ehrte Hermann Segelhorst, der mehr als ein halbes Jahrhundert, 60 Jahre, der Feuerwehr angehört. Die Auszeichnung für 50-jährige Mitgliedschaft verlieh er Heinz Jürgen Röhe und Hermann Küker. Für 25 Jahre in der Feuerwehr wurde Hubert Büsken ausgezeichnet.

Für die beste Dienstbeteiligung wurde Sascha Dettmer mit einem Geschenk belohnt.

sr/sis

Mehr zum Thema:

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare