Projekt des Wahlpflichtkurses der Klasse 7

Bunte Visitenkarte für die Oberschule

Das fertig aufgebaute Vexierbild kann jetzt bestaunt werden.
+
Das fertig aufgebaute Vexierbild kann jetzt bestaunt werden.

Schwaförden - Rund 600 Besucher nutzten am Freitagnachmittag die Gelegenheit, sich in der Oberschule Schwaförden umzuschauen. Schülerfirmen, AGs und Klassen stellten ihre Projekte vor, im Rahmenprogramm gab es Sport, Spiel und Kulinarisches.

Ein Höhepunkt gegen Ende der Veranstaltung war die Enthüllung eines Kunstwerks von Schülerinnen und Schülern des Wahlpflichtkurses der Klasse 7. Sie hatten sich von der Idee ihrer Lehrerin Petra Wortmann begeistern lassen. Diese war inspiriert von den Kunstspundwänden der Landesgartenschau Papenburg, die als „bunte und bliede“ (bunte und fröhliche) Wegweiser dienten. Die Initiatoren um die Galeristin Gisela Buss-Schepers (Kunsthaus Haren) streben an, das Projekt auszuweiten auf das Emsland und darüber hinaus. „Schulen, Kindergärten und viele andere Gruppen haben sich beteiligt, aber wir sind wohl der östlichste Punkt der größten offenen Kunstgalerie“, erklärte Petra Wortmann.

Seit Anfang März hatten sich die Schüler mit dem Thema auseinandergesetzt und Modelle entwickelt, einzige Vorgabe war die Bezugnahme auf die Schule. Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich schließlich für ein Vexierbild – je nach Blickwinkel ein Schul-Schild in bunten Farben oder eine Anordnung schwarz-weißer geometrischer Formen. Die Holzbohlen hatten sie in Partnerarbeit bemalt.

Petra Wortmann lobte die Geduld der Schüler: „In Bezug auf Form und Farbton waren genaue Absprachen mit den Mitschülern notwendig, die die angrenzenden Bohlen bearbeiteten – es waren immer wieder Korrekturen und Überarbeitungen erforderlich.“ Dankbar sei man für die Unterstützung und die praktischen Ratschläge von Konrektor Joachim Lühring und Hausmeisterin Ulrike Jäschke. In der letzten Woche haben die Schülerinnen und Schüler die Bohlen im Eingangsbereich der Oberschule in die Erde gesetzt.

Keine Frage: Die „Doppelschicht“ vor dem Tag der offenen Tür nahmen der WPK Kunst und seine Helfer gern in Kauf, die Veranstaltung am Freitag war der passende Rahmen für die Einweihung mit großem Publikum. Begeistert waren nicht nur die Besucher, sondern auch Rektor Hans-Jürgen Schumacher. Er dankte dem Wahlpflichtkurs für die bunte „Visitenkarte“ der Oberschule.

mks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare