Eine weitere Fläche soll im kommenden Jahr in Ehrenburg angelegt werden

Pflege für die Wildblumenwiese

Bei der Pflege der Blühwiese (von links): Jan Kanzelmeier, Hans-Jürgen Schumacher, Hartmut Löhmann, Gerd Rath und Bernd Kramer.
+
Bei der Pflege der Blühwiese (von links): Jan Kanzelmeier, Hans-Jürgen Schumacher, Hartmut Löhmann, Gerd Rath und Bernd Kramer.

Ehrenburg – Im April dieses Jahres wurde auf Anregung des Arbeitskreises „Ehrenburg ist mittendrin“ auf einer Fläche von Familie Müller-Mysegades eine Wildblumenwiese angelegt. Die Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz hatte kostenlos zertifiziertes Regio-Saatgut zur Verfügung gestellt: eine Mischung von heimischen Wildblumen, die die ökologischen Bedingungen für Insekten und damit auch für Vögel, Frösche und Kleinsäugetiere nachhaltig verbessern sollen. Insgesamt wurden im Landkreis 25 Hektar eingesät, das Programm wird 2021 neu aufgelegt.

Am Wochenende standen auf dem 2 500 Quadratmeter großen Areal im Ortseingang von Ehrenburg Pflegearbeiten an, die fünf Freiwillige aus der Mitte des Arbeitskreises übernahmen. Die Wiese wurde geschlegelt, das Mahdgut von der Fläche entfernt. „In der Mitte haben wir Blütenstände als Überwinterungsbereiche für Insekten stehen lassen“, erklärte Jan Kanzelmeier. Mit dem Erscheinungsbild der Wildblumenwiese zeigte er sich sehr zufrieden; für das zweite und dritte Standjahr erwarte er die intensivste Blüte.

Der Arbeitseinsatz ist ein- bis dreimal jährlich erforderlich, um gute Ergebnisse zu erreichen. Im kommenden Jahr soll in der Gemeinde Ehrenburg am Friedhof eine weitere Fläche angelegt werden.  mks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Meistgelesene Artikel

Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße

Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße

Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße
Tim Bendzko beim Bassum Open Air dabei

Tim Bendzko beim Bassum Open Air dabei

Tim Bendzko beim Bassum Open Air dabei
WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

Kommentare