Abschluss an der Reisenden Werkschule

Perspektive für die Zukunft

+
Die Realschulabsolventen und Lehrer der Reisenden Werkschule.

Scholen - „Bestanden“, hieß die erlösende Nachricht für fünf Schüler der Reisenden Werkschule Scholen (RWS) am Montagnachmittag nach vier Prüfungstagen.

Sie hatten vor der Kommission der Landesschulbehörde ihre Externenprüfung abgelegt. Am Ende ihrer Zeit in der stationären Jugendhilfeeinrichtung haben alle Bewerber ihren Schulabschluss und damit die wichtige Eintrittskarte in das Berufsleben in der Tasche. Sebastian Bröker absolvierte den Realschulabschluss, den erweiterten Realschulabschluss erhielten Jöran Berkentin, Philipp Janssen und Jan Dogru. 

Drei Prüflinge haben sich erfolgreich um eine Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr beworben, ein Schüler wechselt auf eine berufsbildende Schule. Pascal Stulken ist stolz auf das Erreichen des Hauptschulabschlusses. Er wird ein weiteres Jahr in Scholen bleiben. Sein Ziel ist, im kommenden Jahr den Realschulabschluss zu schaffen. „Wir freuen uns über dieses gute Ergebnis“, sagte Eike Schubert (Pädagogische Leitung, Schulleitung). Sie überreichte den Schülern ein Fotobuch und eine DVD, die den zehnwöchigen Arbeitsaufenthalt in Malawi dokumentieren. Dort hatten Schüler und Pädagogen zusammen mit Dorfbewohnern aus „Chilinda village“ im Herbst 2015 ein Schulgebäude errichtet. 

Die Workshops in Afrika sind neben der intensiven Schulphase zentraler Bestandteil Konzepts der Reisenden Werkschule Scholen, die „Schulmeidern“ und sozial auffälligen jungen Menschen eine Perspektive bietet. Zwei der vier frei werdenden Plätze sind bereits wieder besetzt. - mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare