Neun Damen und Herren feiern in Scholen ihre Konfirmationsjubiläen

„Seid zur Freiheit berufen“

+
Die Damen und Herren, die in Scholen ihre diamantene Konfirmation beginnen.

Scholen - Eine kleinere Gruppe von Jubilaren machte sich vor kurzem auf den Weg in die Scholener Sankt-Georg-und-Margarethen-Kirche zu Scholen, um sich ihrer Konfirmation vor 60 beziehungsweise 70 Jahren zu erinnern.

Den Festgottesdienst stellte Pastor Gerald Engeler unter das Motto: „Ihr seid zur Freiheit berufen, doch gebraucht eure Freiheit nicht als Vorwand, um die Wünsche eurer selbstsüchtigen Natur zu befriedigen, sondern dient einander in Liebe.“ Die Jubilare erinnerten sich an die Bestätigung ihrer Taufe, „dass sie als Gotteskinder frei gesprochen und befähigt wurden, ohne Zwang und Verpflichtung gute Früchte des Glaubens zu tragen“, so Pastor Engeler.

Die neun Jubilare fanden sich im Anschluss an den Festgottesdienst im Gasthaus Brand ein, um ihr Wiedersehen in geselliger Runde bis zum späten Nachmittag zu feiern und die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen.

Von den damals 28 Konfirmanden, die Pastor Heinrich Galleiske am 27. März 1955 in Scholen eingesegnet hatte, feierten ihre diamantene Konfirmation: Leni Heitmann, geb. Meyer, Irma Bröer, geb. Kappermann, Anita Hüttemeyer, geb. Grübmeier,Fritz Bahn, Heinz Brinkmann, Friedhelm Kaatze,Hermann Rohlfs und Fritz Schünemann. Von seinerzeit 19 Jugendlichen, die Pastor Christian Georg Biermann am 28. März 1945 in Scholen konfirmiert hatte, beging Wilhelm Kukemüller seine Gnadenkonfirmation.

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare