1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

Neues Team und neuer Start für den Schwafördener Ferienspaß

Erstellt:

Von: Sylvia Wendt

Kommentare

Das neue Team für die Ferienspiele in Schwaförden erinnert an den Anmeldeschluss am 20. Juni (von links): Tanja Gercke, Claudia Lübbering und Melanie Niemann.
Das neue Team für die Ferienspiele in Schwaförden erinnert an den Anmeldeschluss am 20. Juni (von links): Tanja Gercke, Claudia Lübbering und Melanie Niemann. © Privat

Schwaförden – Man könnte es auch „Einarbeitungszeit“ nennen: Mit Melanie Niemann, Claudia Lübbering und Tanja Gercke hatte sich gerade ein neues Ferienspaß-Team für die Gemeinde Schwaförden gefunden – das dann aber zwei Jahre nur mit kleinem Programm in den Herbstferien 2020 und 2021 starten konnte. Und nun gleich zwei Wochen in den Sommerferien 2022 mit Spiel, Spaß, Ausflügen, Reiten, Basteln und Lama-Begegnungen füllen möchte.

Das Ferienspaßangebot für die Zeit vom 18. bis 29. Juli ist für Kids im Alter zwischen sechs und 16 Jahren aus der Gemeinde Schwaförden gedacht.

War es schwer, wieder Anbieter zu finden? „Nein“, sagt Tanja Gercke. „Es ist eine Mischung aus privaten Anbietern und Profis. Wir haben gesammelt: Ideen, die wir hatten. Termine, die durch private Kontakte zustande kamen. Andere Anbieter kamen wiederum auf uns zu.“ Nicht alles ist möglich gewesen – rein organisatorisch lasse sich manche Idee nicht umsetzen, andere scheitern an den Kosten. Das Team ist dankbar für jede finanzielle Unterstützung. In diesem Jahr sind als Sponsoren unter anderem die Firmen Bruns Elektrotechnik, Freer Haustechnik, Hadeler GmbH, Taxi Osterkamp und Robotline dabei. „Erst so ist der Ferienspaß möglich“, stellt das Organisationstrio fest. Unterstützt wird das Angebot auch durch die Gemeinde.

Ein Ausflug, wie der in den Heidepark, kostet zwar – ist in diesem Programm aber wieder dabei. „Ein Klassiker, der sehr beliebt ist“, weiß Tanja Gercke. Neu ist eine Kanutour mit einem Anbieter aus Lembruch. „Ich hoffe, das wird alles gut angenommen. Für manche Termine gibt es eine Mindestteilnehmerzahl – die wir hoffentlich erreichen.“ Die Anmeldungsfrist endet am Montag, 20. Juni. Das Programm liegt in Schwaförden aus, ist auch auf der Homepage der Samtgemeinde nachzulesen.

Neu sind auch eine Werkstattführung bei der Museumseisenbahn, ein Besuch im Kletterwald – und das Angebot, einen Roboterarm zu basteln. Klassiker wie Reiten oder Basteln dürfen nicht fehlen, heißt es seitens des Trios.

Helfer, für die Betreuung oder als Fahrer, können Claudia Lübbering, Melanie Niemann und Tanja Gercke immer gebrauchen. Eltern können sich bei der Anmeldung als solche registrieren. Ideen sammeln die drei Schwafördenerinnen auch weiterhin – denn im Sommer 2023 soll es wieder ein Ferienspaßangebot geben.

Für alle Veranstaltungen im Juli 2022 gelten die zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Corona-Regeln, Masken sind für alle Aktionen mitzubringen. Die endgültig geltenden Regeln zu eventuell notwendigen Coronatests gemäß Inzidenz werden kurzfristig per E-Mail mitgeteilt und gelten mit der Anmeldung zu den Veranstaltungen als akzeptiert, heißt es in den Vorgaben. Es wird um pünktliches Erscheinen gebeten.

Anmeldung

Bis Montag, 20. Juni, ausschließlich per E-Mail (ferienschwafoerden@gmx.de). Das gilt auch für alle im Alter zwischen sechs und 99 Jahren, die beim Abschlussfest am 29. Juli dabei sein wollen.

Auch interessant

Kommentare