Glasfaserausbau: Nur wenige Anschlüsse fehlen

Gemeinde Neuenkirchen wächst und wird immer „jünger“

Ein neues Kita-Gebäude wurde erst im Jahr 2019 eröffnet: Die Pastorenhausknirpse zogen um.
+
Ein neues Kita-Gebäude wurde erst im Jahr 2019 eröffnet: Die Pastorenhausknirpse zogen um.

Neuenkirchen – Mit 2. 700 Euro in diesem Jahr sei der Anteil der Gemeinde Neuenkirchen am Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis doch relativ gering, oder? Das fragte Ratsherr Jochen Meyer in der jüngsten Sitzung des Neuenkirchener Gemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus. Gemeindedirektor Helmut Denker erklärte: „Der Betrag richtet sich nach der Anzahl der errechneten Anschlüsse, es gibt in der Gemeinde relativ wenig weiße Flecken.

Ob es Zahlen gibt zu den weißen (Internet-Bandbreite unter 30 Megabit pro Sekunde) und schwarzen Flecken wollte Ratsfrau Kerstin Lange wissen. Nein, Zahlen habe er nicht, sagte Denker. Aber die Auskunft, „dass alle schwarzen Flecken in der Samtgemeinde Schwaförden ausgebaut werden.“ Lange berichtete von einer Begegnung mit einer Bürgerin, die sie in nicht sehr freundlicher Art darauf hingewiesen habe, dass der Gemeinderat es versäumt habe, für den Breitbandausbau in den schwarzen Flecken (Bereiche, in denen theoretisch schon 30 Mbit/s erreicht werden) zu werben. „Das dürfen wir gar nicht“, konterte Denker. Der Landkreis kümmere sich um die weißen Flecken, die Firma Nordischnet um schwarze und die Kommune dürfe aus wettbewerbsrechtlichen Gründen keinerlei Werbung machen. Kerstin Lange: „Ich hatte geraten, selber aktiv zu werden.“

Jochen Meyer hatte den Haushaltsbericht, der online über die Homepage der Samtgemeinde (www.schwafoerden.de) einzusehen ist, aufmerksam durchgelesen. Und festgestellt, dass die Gemeinde nicht dem allgemeinen demografischen Trend folgt. Während für die meisten deutschen Kommunen ein Bevölkerungsrückgang verzeichnet werde sowie eine zunehmend alternde Bevölkerung, entwickelt sich die Bevölkerungsstruktur in Neuenkirchen seit Jahren anders.

1 206 Einwohner im Jahr 2019

Die Gesamtzahl der Einwohner ist gestiegen, von 1 163 im Jahr 2015 auf 1 206 im Jahr 2019. Das Gros der Einwohner bildet die Gruppe der Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren, die Zahl der Senioren ab 65 Jahren ist von 192 im Jahr 2015 auf 215 im Jahr 2019 gestiegen. Die Zahl der Schulkinder im Alter zwischen sechs und 17 Jahren war zwischenzeitlich auf 175 (im Jahr 2018) gestiegen und liegt per Zählung im Jahr 2019 bei 155.

„Ein Anpassungsbedarf bei den Einrichtungen der Gemeinde Neuenkirchen aufgrund der aus der Bevölkerungsstatistik zu schließenden zukünftigen Gemeindeentwicklung wird derzeit nicht gesehen“, heißt es seitens der Verwaltung. Gleichwohl aber hat die Bevölkerungsstruktur auch direkten Einfluss auf die Finanzen: Da die meisten der Einwohner einen Arbeitsplatz haben, steigt der gemeindeeigene Anteil an der Einkommensteuer, wird für 2021 auf 514. 200 Euro geschätzt.  sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen
Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Kommentare