Schützenverein Affinghausen ehrt Mitglieder

Mit einem Überschuss aus der Pandemie-Pause

Ehrungen und Wahlen im Schützenverein Affinghausen mit (von links) Felix Schütte, Renate Bremer, Oliver Stüttgen, Ingrid Schulze, Angela Hollwedel, Alwin Bodenstab, Erika Günnemann und Carsten Schumacher.
+
Ehrungen und Wahlen im Schützenverein Affinghausen mit (von links) Felix Schütte, Renate Bremer, Oliver Stüttgen, Ingrid Schulze, Angela Hollwedel, Alwin Bodenstab, Erika Günnemann und Carsten Schumacher.

Affinghausen – Termine für die Affinghäuser Schützen im Jahr 2020: Zwei, das Sommerfest und das Schrottsammeln konnten stattfinden. Ein paar der Handwerker in den Reihen kümmerten sich um den Einbau einer Lüftungsanlage im Kleinkaliber-Schießstand. Mehr hatte Präsident Carsten Schumacher den 56 Mitgliedern, die sich zur jüngsten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bensemann einfanden, nicht zu berichten aus dem von Corona leer gefegten Terminkalender.

Schumacher kündigte jedoch an, dass der 3. Oktober, ein Sonntag, als fester Termin für die Vereinsmeisterschaften festgelegt wurde – in der Hoffung, dass der schießsportliche Vergleich in diesem Jahr stattfinden kann. Schrott werde am 16. Oktoer gesammelt, und die nächste Jahreshauptversammlung ist für den 8. Januar 2022 geplant.

Tja – und dennoch: Laut Schatzmeisterin Denise Schumacher schloss der Verein das Geschäftsjahr 2020 mit einem Überschuss ab. Dass die Buchführung korrekt war, bescheinigten Kassenprüfer Birgit Menze-Rajes und Bert Ullrich. Neue Kassenprüferin wurde Inka Müller-Mordhorst.

Bei den Wahlen wurden die Amtsinhaber bestätigt: Oliver Stüttgen bleibt stellvertretender Präsident, Felix Schütte stellvertretender Hauptmann und Carsten Schumacher Hauptmann. Renate Bremer stellte sich nicht erneut als Sportleiterin zur Wahl und erhielt als Dank für ihre jahrelange Vorstandsarbeit ein Präsent. Ihr Amt bleibt zunächst unbesetzt.

Die versammelten Mitglieder beschlossen einstimmig, in Trauerfällen künftig einen festen Geldbetrag für die Grabpflege zu überreichen, unabhängig davon, ob es eine Sarg- oder Urnenbestattung gebe.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zum Schützenverein geehrt. Seit 40 Jahren Mitglied sind Joachim Anton, Margret Brümmer, Dieter Fehner, Erika Günnemann, Ralf Hollmann, Angela Hollwedel, Gudrun Klusmann, Liesa Rohde, Horst Rüter und Ingrid Schulze. Seit 25 Jahren gehört Annegret Rabe-Heise dem Verein an. Zu Ehrenmitgliedern wurden Alwin Bodenstab, Heidi Brüning, Johann Grube, Gudrun Klusmann, Magdalene Mücke, Ursula Westphal und Volker Westphal ernannt.  sis /r.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen
Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag

Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag

Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag
L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr

L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr

L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr
Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Kommentare