Line-up für Neuenkirchener Open Air ist komplett: Sechs Acts rocken am 9. Juli

Rock aus dem Allgäu und Punk mit irischer Note

+
Stepfather Fred lassen es mit Heavy Alternative Rock krachen.

Neuenkirchen - „Nun ist das Line-up komplett“, meldet Dennis Barg vom Organisationsteam des Neuenkirchener Open Air. Neben dem Opener Grillmaster Flash – ein Mann und seine Gitarre – und der Berliner Punkband Radio Havanna schicken sich vier weitere Acts an, am Sonnabend, 9. Juli, den Neuenkirchener Sportplatz zu rocken: The Eternal Spirit, Paddy and the Rats, Stepfather Fred und Misha Kapa.

Ben (19), Tom (20) und Kai (20) sind The Eternal Spirit aus Bremen: „Sie spielen leidenschaftliche frische Songs, die vor allem live richtig zünden“, versichert Carsten Hildebrand von den „NOA-Machern“. „Das Trio hat auf der Bühne die Coolness für sich gepachtet und hört sich an, als würde es direkt aus einer englischen Garage kommen, also Britrock Marke Bremen.“

Ganz stolz ist die Festival-Crew des veranstaltenden TV Neuenkirchen auf die Verpflichtung ihres Headliners Paddy and the Rats: „Sie spielen irische Seefahrer-Songs wie ‚Drunken Sailor‘ und ‚Bully in the Alley‘, Pub-Musik wie ‚Pub ’n’ Roll‘, aber auf Konzerten gerne auch Cover-Versionen von bekannten Punk-Größen wie den Sex Pistols oder Green Day. Durch die teilweise ‚exotischen‘ Instrumente, zum Beispiel Akkordeon, Geige, Flöte und Banjo, verleihen sie jedem Song eine besondere Note – und das kommt an: Ihre Videos auf Youtube haben bis zu drei Millionen Klicks und vor der Bühne sollten es die Besucher am 9. Juli selbst erleben“, empfiehlt die Scholenerin Laura Rohlfs. „Paddy and the Rats fliegen exklusiv für die Show aus Ungarn bei uns ein.“

Misha Kapa aus Bremen bieten „Russian Akkordeon Power“.

Zum Open-Air-Abschluss soll es nochmal richtig krachen: „Stepfather Fred mit Heavy Alternative Rock aus dem Unterallgäu? Jawohl, und das in einem richtig fetten Gewand“, versichert Klaus Bochow vom NOA-Team. Im Frühjahr 2016 touren die „Freds“ mit insgesamt 19 Gigs durch Deutschland, Niederlande, Österreich und Polen. „Stepfather Fred arbeiten hart an ihrem Erfolg und geben alles, um die Spitze des Rock ’n’ Roll zu erklimmen.“ Und auch zwischendurch, während der Umbaupausen, werde mit Misha Kapa etwas Besonderes geboten: „Ein Duo aus dem ‚Bremer Russland‘ mit schamanischer Elektrizität, präsentiert mit Hilfe von Schellenkranz, Plastikflasche und Lackschuhen mit kaukasischem Absatz – Russian Akkordeon Power aus Sibirien, und das mitten im Publikum.“

Marten und Thomas Höner vom Orgateam fassen das Line-up so zusammen: „Sechs tolle Acts auf dem Neuenkirchener Sportplatz, die sich kein Rockmusikfan entgehen lassen sollte.“ Das 21. Neuenkirchener Open Air beginnt am Samstag, 9. Juli, um 19 Uhr auf dem Sportplatz. Der Eintrittspreis beträgt zwölf Euro (acht Euro für Schüler und Studenten).

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Torsten Eggelmann scheidet überraschend aus Kreistag aus

Torsten Eggelmann scheidet überraschend aus Kreistag aus

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Kommentare