1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

Krogmann schnitzt einen Erdmann

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sylvia Wendt

Kommentare

Die neue Holz-Skulptur von Huber Krogmann am Erdmann-Radweg, mit der Motorsäge geschaffen.
Die neue Holz-Skulptur von Huber Krogmann am Erdmann-Radweg, mit der Motorsäge geschaffen. © -

Schwaförden – Nein, nicht jeder kann einfach Baumstämme kreativ bearbeiten. Huber Krogmann, Forstwirtschaftsmeister im Forstamt Ahlhorn, hat Kollegen gefragt, ob er tätig werden dürfte auf dem neuen Erdmann-Radweg im Bereich der Wälder rund um das Waldpädagogikzentrum Hahnhorst in Schwaförden. „Die dicke Buche mit Totästen musste aus Sicherheitsgründen gefällt werden“, erklärt Forstamtsleiter Henning Schmidtke. Manchem Radler und Spaziergänger ist die neue Skulptur am Wegesrand bereits aufgefallen.

Wenn Huber Krogmann, der in der Fortbildung der Forstwirte tätig ist, kreativ tätig wird, bedeutet das mitunter den Einsatz einer Motorsäge. „Er ist Autodidakt im Schnitzen mit der Motorsäge und hat bereits viele beeindruckende Skulpturen geschaffen, unter anderem unter dem Baumwipfelpfad in Bad Iburg“, heißt es seitens der Niedersächsischen Landesforsten. Eine weitere Spezialität von Krogmann sei das Bauen von Bänken, Spielgeräten und kleinen Hütten aus runden naturgewachsenen Robinienstämmen – auch dabei habe er ein sehr gutes Auge für Formen und Proportionen. An stehenden Baumstämmen schnitze er mit einem mobilen Baugerüst.

Das in „Baumstamm-Braun“ gehaltene Portrait von Oberförster Friedrich Erdmann ist das Hinweisschild für den Radweg.
Das in „Baumstamm-Braun“ gehaltene Portrait von Oberförster Friedrich Erdmann ist das Hinweisschild für den Radweg. © S. Wendt

Und dass er im Zuständigkeitsbereich des Waldpädagogikzentrums aktiv wurde, ergab sich durch die Kontakte zum WPZ-Team. Wer sich übrigens wundert über den bärtigen älteren Herrn, der da jetzt an den Radwegschildern der Region hängt: Das ist die Ausschilderung des erst im Frühjahr 2021 eröffneten Erdmann-Radweges, der auf fast 80 Kilometern durch das gerade gewählte Waldgebiet des Jahres 2022 führt.  sis

Auch interessant

Kommentare