Rat der Gemeinde Affinghausen hat die Wahl zwischen Jürgen Köberlein und Holger Brüning

„Kampfabstimmung“ um Bürgermeisteramt

Der neue Rat: Gemeindedirektor Helmut Denker mit Sonja Winte, Hauke Logemann, Andreas Bröer, Thorsten Bremer, Sandra Stüttgen, Heino Bensemann, Holger Brüning, Jens Rosenthal und Jürgen Köberlein (von links).
+
Der neue Rat: Gemeindedirektor Helmut Denker mit Sonja Winte, Hauke Logemann, Andreas Bröer, Thorsten Bremer, Sandra Stüttgen, Heino Bensemann, Holger Brüning, Jens Rosenthal und Jürgen Köberlein (von links).

Affinghausen – Im Rat der Gemeinde Affinghausen ist es Usus, in strittigen Fragen möglichst schon hinter den Kulissen einen Kompromiss zu finden – in einem nicht unwesentlichen Punkt war das vor der konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend im Jugend- und Sporthaus nicht gelungen: Sowohl der bisherige Amtsinhaber Jürgen Köberlein als auch Holger Brüning – der bei der Kommunwahl mit 207 Stimmen drei mehr auf sich vereinen konnte – bewarben sich als Bürgermeister.

Als „Alterspräsident“ eröffnete Jens Rosenthal die Zusammenkunft, die Verpflichtung der Ratsmitglieder (fünf von neun sind erstmals dabei) übernahm Jürgen Köberlein. Pandemiekonform ohne Handschlag, dafür mit Handout über die wichtigsten Pflichten: „Normalerweise gibt es so ein etwas dickeres Buch mit dem gesamten Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz – aber das ist erst am 13. Oktober neu beschlossen worden und noch nicht aktualisiert.“ Einig waren sich die Ratsmitglieder, auf die Bildung von Fraktionen und eines Verwaltungsausschusses zu verzichten.

Die Bürgermeisterwahl, mit dem 46-jährigen und dem 64-jährigen Kandidaten auch eine Entscheidung über einen Generationenwechsel an der Spitze des Gemeinderates, erfolgte geheim: Holger Brüning bekam vier Stimmen, Jürgen Köberlein fünf. „Bevor wir jetzt weitermachen, lasst uns erst mal einen trinken auf diesen Schreck“, begann Köberlein mit einer Runde „Kurze“ seine dritte Amtszeit als Bürgermeister.

Die weiteren Beschlüsse fielen jeweils einstimmig: Zum ersten stellvertretenden Bürgermeister wurde Holger Brüning gewählt, als zweiter stellvertretender Bürgermeisterin Heino Bensemann. Auf die Bildung von Fachausschüssen verzichtete der Rat: „Wir haben gesagt, wir wollen alles gemeinsam besprechen – das finde ich auch viel schöner, so kann sich jeder einbringen“, stellte Jürgen Köberlein fest. Ebenfalls einmütig wählten die Ratsmitglieder Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker erneut als ehrenamtlichen Gemeindedirektor, sein Stellvertreter ist weiterhin Achim Hollmann.

Fünf langjährige Mitglieder des Gemeinderates Affinghausen galt es zu verabschieden: Gemeindedirektor Helmut Denker mit Johann Buschmann, Walter Delekat, Dieter Kafemann, Petra Hische, Peter Strauß und Bürgermeister Jürgen Köberlein.

Fünf langjährige Ratsmitglieder galt es zu verabschieden: „Hier ist es so, dass alle ,freiwillig‘ aufgehört haben, keiner wurde abgewählt“, stellte der Bürgermeister schmunzelnd fest. Mit ihnen habe er viele Jahre im Rat zusammengearbeitet, „es war immer eine schöne Zeit, manchmal waren wir nicht einer Meinung, aber haben das Beste für Affinghausen herausgeholt.“ Normalerweise gebe es zu diesem Anlass Geschenke. „Wie ihr wisst, gibt es derzeit überall Probleme mit der Warenbeschaffung – wahrscheinlich sind sie im Suezkanal stecken geblieben. Keine Angst, die werden nachgereicht, da kommen wir dann noch mal zu Euch nach Hause...“ Mit herzlichen Worten bedankte sich Köberlein für ihr Engagement bei Dieter Kafemann, der zehn Jahre dem Gemeinderat angehörte, bei Petra Hische, die 15 Jahre dabei war und in der zurückliegenden Wahlperiode erste stellvertretende Bürgermeisterin war sowie bei „drei Kameraden, die mit mir zusammen 2001 im Rat angefangen haben: Johann Buschmann, Walter Delekat, der von 2006 bis 2011 zweiter stellvertretender Bürgermeister war und Peter Strauß. Schade, dass Ihr jetzt aufhört.“ Köberlein betonte: „Ihr seid alle herzlich zu den Gemeinderatssitzungen eingeladen.“ Die nächste ist für Montag, 6. Dezember, geplant.

Von Andreas Behling

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Kommentare