Kinder- und Jugendtheater eines der ersten Angebote des Vereins in Sudwalde

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Die „K-Scheune“ auf dem Hof von Familie Wende gibt dem Verein den Namen. Das Dach des Veranstaltungsortes soll noch wärmegedämmt werden, Franziska Faust bietet ihre ersten Kinder- und Jugendtheaterkurse daher im Heuerlingshaus an. Foto: Behling

Sudwalde – Ohne groß Staub aufzuwirbeln, riefen einige Sudwalder Anfang Juni den Verein „K-Scheune“ ins Leben. Ihr Ziel? „Die Förderung von Soziokultur und Permakultur“, sagt Initiatorin Franziska Faust und schiebt gleich eine Definition nach, die keiner Entschlüsselung bedarf: „Es geht darum, dass Menschen hier in der Gegend an mehr kulturellen Angeboten teilhaben können. Wir wollen über Projekte und Workshops Dinge zeigen, es ermöglichen, Sachen auszuprobieren, auch mal bekannte Referenten für bestimmten Themen gewinnen.“ Sie selbst bietet einen Kinder- und einen Jugendtheaterkursus an, beide beginnen am Dienstag, 22. Oktober.

Das „K“ im Vereinsnamen könne für vieles stehen, Kommunikation, Kreativität, Kunst, Kultur. Und die Scheune gibt es tatsächlich, in Franziska Fausts Nachbarschaft auf dem Hof der Familie Wende an der Benser Straße: „Die haben wir witzigerweise schon immer K-Scheune genannt.“ Das Innere des urigen Backsteinbaus bewegt sich zwischen Wohnzimmer- und Pub-Atmosphäre, soll Treffpunkt beziehungsweise Bühne für Aktivitäten des Vereins sein, dem bereits ein Dutzend Mitglieder angehören. Keine geschlossene Gesellschaft, „wir sind auf jeden Fall offen für neue Leute“, betont Franziska Faust.

Eine bunte Mischung an kreativen Fertigkeiten sei vertreten. Den Vereinsvorsitzenden Andreas Kaiser beschreibt Franziska Faust (die zweite Vorsitzende ist) als leidenschaftlichen Musiker, er spielt Saxofon und bittet einmal im Monat zur Jamsession in die Scheune. Merlin (Kassenprüfer) und Lena Wende (Kassenwartin; Mutter Annette ist Schriftführerin), die sie bereits seit ihrer Schulzeit kennt, „haben beide einen handwerklichen Background und auf dem tollen Resthof schon vieles selbst gemacht.“ Auch eine Grafikdesignerin finde sich in den Reihen von „K-Scheune“ – und mit Yanila Gosewisch eine Verwandte der Familie Wende aus Brasilien, die derzeit in der Region im Ökolandbau ihre Ausbildung in Sachen Permakultur vollendet. Dabei geht es vordergründig darum, Pflanzen so anzubauen, dass sie ein dauerhaftes, sich selbst erhaltendes Ökosystem bilden, die Philosophie beinhalte aber mehr, „die Sorge für die Menschen, für die Tiere und die Erde. Das kann man super auf den kulturell nachhaltigen Teilhabeansatz projizieren“, findet Franziska Faust.

Die 32-Jährige selbst stammt aus Affinghausen, widmete sich schon als Jugendliche der Schauspielerei. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Wien, arbeitete dort an Theatern, später in Bremen an der Moks-Theaterschule und in der Evangelischen Erwachsenenbildung, auch als Kulturpädagogin in Achim. Im Februar zog Franziska Faust mit Ehemann Daniel und den Kindern Marla (5) und Jaromir (2) zurück in die heimische Region.

Der Kinder-Theaterkursus für Sechs- bis Elfjährige beginnt am kommenden Dienstag um 16 Uhr, der für Jugendliche um 17 Uhr – im Heuerlingshaus in Sudwalde, da in der Scheune noch die Wärmedämmung aussteht. „Die Mittel des Theaters bieten die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Dabei schult es die Präsenz und erweitert die eigene Perspektive um neue künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten“, weiß Franziska Faust. Am Inhalt werde die Gruppe gemeinsam, immer dienstags, arbeiten, „erst einmal geht es um die Begegnung mit Theaterspielen und dem Körper in unterschiedlichen Rollen.“

Die Teilnahme kostet 40 Euro, als Finale der beiden Kurse stellt sich Franziska Faust eine Präsentation am Sonntag, 1. März vor. Interessierte Kids können sich gern bei ihr melden (Tel. 01 51 /50 22 50 77).

Für Samstag, 2. November, bestücken die Mitglieder des Vereins „K-Scheune“ einen Flohmarkt in der Scheune auf dem Hof der Familie Wende. Der beginnt um 10 Uhr, auch Kunsthandwerker bieten dann Waren feil, kündigt Franziska Faust an. „Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Für den Abend, 19 Uhr, laden wir zu einer Jamsession mit einigen Musikern ein – wer genau dabei ist, wird noch nicht verraten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesehen

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesehen

Feueralarm bei Ikea: Mitarbeiter räumen Gebäude

Feueralarm bei Ikea: Mitarbeiter räumen Gebäude

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Kommentare