„Jung gefreit, nicht gereut“

Diamantene Hochzeit feiern am Donnerstag Helga und Friedrich Müller in Affinghausen

+
Ihren 60. Hochzeitstag begehen am Donnerstag die Eheleute Helga und Friedrich Müller. 

Affinghausen – Widrigkeiten des Alltags mit Humor zu nehmen und sich gemeinsam an den kleinen Dingen zu erfreuen, das nennen Helga und Friedrich Müller als Erfolgsrezept für ein glückliches Eheleben. Bewährt hat es sich seit 60 Jahren: Die Eheleute aus Affinghausen begehen am Donnerstag ihre diamantene Hochzeit.

Helga Müller, geborene Mehrtens, stammt aus dem Bremischen. Sie wurde am 22. Juni 1940 in Wulsbüttel-Heine geboren und wuchs mit einer Zwillingsschwester, einer älteren Schwester und einem jüngeren Bruder auf. Ihre Eltern hatten einen landwirtschaftlichen Betrieb. Nach dem Abschluss der Schule im Jahr 1957 fand sie über eine Anzeige in der „Land & Forst“ eine Ausbildungsstelle im Haushalt auf dem Hof Ristedt in Syke-Barrien. „Für junge Mädchen war das damals ein Muss“, erinnert sich die 79-Jährige, die nach einem zweiten Haushaltsjahr in Oerdinghausen ihren eigentlichen Berufswunsch, „Schneiderin oder Friseuse“, zugunsten der Familiengründung aufgab.

Ihren späteren Ehemann Friedrich Müller aus Affinghausen hatte sie über eine Arbeitskollegin und Freundin während ihrer Ausbildungszeit kennengelernt. Der diamantene Bräutigam, geboren am 7. März 1936, stammte, ebenso wie seine Frau, aus der Landwirtschaft. Er hatte einen jüngeren Bruder. Nach dem Besuch der Volksschule besuchte er die Landwirtschaftsschule Sulingen, seine praktische Ausbildung absolvierte er auf Betrieben in Völkersen (Verden) und Warpe (Hoya).

Am 11. September 1959 besiegelten die Eheleute vor dem Traualtar in Sudwalde ihren gemeinsamen Lebensweg. Nach der Hochzeit widmeten sie sich mit „Lust und Liebe“ der Landwirtschaft, einem Mischbetrieb mit Milchkühen und Mastschweinen. 1995 übergaben sie den Hof an Sohn Werner, der ihn modernisierte und ausbaute. Bis zur Aufgabe im Jahr 2015 übernahmen die Ehejubilare vielfältige Aufgaben. „Ich habe noch mit 79 Jahren gepflügt“, erzählt Friedrich Müller.

Auf dem Hof in Affinghausen wohnen seit eh und je mehrere Generationen unter einem Dach. Schon mit den Eltern hatten die Eheleute einen gemeinsamen Haushalt, heute teilen sie den Tisch mit Kindern und Enkelkindern. Das nette Einvernehmen mit Sohn Werner, Schwiegertochter Cornelia und den Enkelkindern Felix und Rika nennen sie ein großes Glück.

Die Liebe zu ihrem Beruf hat ihr Leben geprägt, dennoch blieb Zeit für Angebote des Schützenvereins oder das Engagement für die Allgemeinheit. Friedrich Müller war unter anderem im Vorstand der Flurbereinigung vertreten. Kleine Auszeiten gönnten sie sich von Anfang an: Mehrtagesreisen führten sie unter anderem in die Alpen, an den Gardasee oder an Rhein und Mosel. Helga Müller hält sich mit Tai-Chi fit, beide sind außerdem passionierte Fahrradfahrer.

„Jung gefreit, nicht gereut“, versichern die Eheleute, die ihren Ehrentag im Kreis von Angehörigen und Freunden im Gasthaus Bensemann feiern, das sie von ihrer Grünen Hochzeit vor 60 Jahren in bester Erinnerung haben.  mks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Waldjugendspiele in Verden

Waldjugendspiele in Verden

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall auf der B51 bei Nordwohlde: Straße halbseitig gesperrt

Verkehrsunfall auf der B51 bei Nordwohlde: Straße halbseitig gesperrt

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

Viel Aufwand, erste Erfolge: Klimastreik am Freitag für alle

Viel Aufwand, erste Erfolge: Klimastreik am Freitag für alle

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Kommentare